Dietenbach

  • Dietenbach Foto Copyright Gabi ObiVor unserer Haustür schlängeln sich zwei Bäch durch Wiesen und Äcker, Waldstücke und Freiflächen. Doch Freiburg soll oder muss oder wird wachsen. Also laufen die Bebauungspläne auf hohen Touren.

    Hierzu einige Aspekte, Fragen und Denkanstöße:

    • Entsteht dringend benötigter bezahlbarer Wohnraum für Freiburger/Breisgauer? - Oder ein Magnet für wohlhabende Auswärtige? - Welchen Einfluss hat Wohnungsneubau auf den Mietspiegel? Werden Spekulationsobjekte geschaffen?
    • Naherholungsraum oder Flächenversiegelung?
  • logo ecotrinovaECOtrinova e.V., gemeinnütziger Freiburger fachlich orientierter Verein, sieht mit dem Beschluss der Gemeinderatsmehrheit von Freiburg i. Br. für die städtebauliche Entwicklungsmaßnahme des Neubaustadtteils Dietenbach mit 6.000 Wohnungen, davon max. 2500 bis 3000 bis 2030, schwere Fehlentwicklungen auf Freiburg zukommen, die es weiterhin zu stoppen gilt, um Freiburg vor bundesweiter Blamage zu bewahren. Zunächst erbrächte „Dietenbach“ bis etwa 2025 Null Wohnungen, also gar nichts gegen die akute...

  • 161125 6243Demo StartklarVorFR St. Georgen Foto G.Löser 1200Wir haben nur eine Welt. Aber wenn wir so weiterleben, brauchen wir drei Welten. 
    (Lutz Engelke, 2010)

    "Wir Landwirte und Bürger treten für den Erhalt des Gewannes Dietenbach als Landwirtschaftsfläche, Kulturlandschaft und Naherholungsgebiet mit seinen Äckern, Wiesen und Wald ein. Wir sind strikt gegen eine Bebauung die seitens der Stadt aktuell forciert und bejaht wird.

    Warum? - Thema Ackerflächen/ Böden

    Das Umweltbundsamt schreibt hierzu auf seiner Website folgendes:

  • Hier die neuesten Nachrichten zum Thema Rieselfeld West und Dietenbach von den Kollegen der BZ: http://www.badische-zeitung.de/freiburg/freiburgs-neuer-stadtteil-entscheidung-faellt-fuer-dietenbach

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen