Dietenbach

  • BIV LogoBIV Rieselfeld lädt ein...

    ... zur Diskussion Dietenbach-Bebauung - pro & contra

    Der BIV e.V. wird Befürwortern und Gegnern des neuen Stadtteils Dietenbach die Gelegenheit geben, ihre Argumente PRO und CONTRA Dietenbach-Bebauung darzulegen und darüber zu diskutieren.

    Die Teilnehmer:

    • PRO: Prof. Dr. Rüdiger Engel, Leiter Projektgruppe Dietenbach
    • CONTRA: Manfred Kröber, Vertrauensperson der Aktion "Rettet Dietenbach"

    Moderiert wird „Dietenbach-Bebauung - pro & contra“ von...

  • logo stadt freiburgVor dem Bürgerentscheid am 24. Februar können sich Bürger_innen im Rieselfeld am 11.02.2019 von 19:30 bis 21:00 Uhr im Glashaus zum geplanten Stadtteil Dietenbach informieren. Vorgestellt werden Infos zum aktuellen Stand, zu bezahlbarem Wohnen, zum Energiekonzept und mehr. Im Anschluss gibt es eine offene Fragerunde.

    Für Bürger_innen des Rieselfelds wichtig zu wissen:

    • Stadtteilidentität: Rieselfeld und Dietenbach wachsen baulich nicht zusammen. Zwischen beiden Stadtteilen liegt ein neues Sport- und Freizeitband. Der Waldstreifen wird weitgehend erhalten.
    • Autoverkehr: Dietenbach erhält eine eigenständige Anbindung. Es wird keinen Durchgangsverkehr zum Rieselfeld geben.
    • Stadtbahn: Die Linie 5 erhält eine Taktverdichtung und eine direktere Verbindung über Weingarten, Rathaus im Stühlinger und Hauptbahnhof. Rieselfeld profitiert davon. Zudem gibt es längere Züge. In Richtung Paduaallee wird eine Trasse für eine mögliche Ringverbindung freigehalten.
    • Eigenständigkeit: Dietenbach wird eine eigene Infrastrukturausstattung bekommen, mit guten Schulen, sozialen Einrichtungen, Sport-, Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten.
  • logo stadt freiburgAm Sonntag, 24. Februar, sind rund 172.000 Bürgerinnen und Bürger für den Bürgerentscheid Dietenbach abstimmungsberechtigt. Die 108 Wahllokale in 41 Gebäuden der Stadt sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Rund 1.150 Wahlhelfende sind an diesem Tag im Einsatz, darunter etwa 750 Bürgerinnen und Bürger.

    Wählen im Wahllokal 101 Wahllokale (94 Prozent) sind rollstuhlgerecht zugänglich. Im „Wahllokalfinder“ auf...

  • logo stadt freiburgDie Stadt präsentiert die Ergebnisse der Auszählung öffentlich und live. Die Veröffentlichungen des Amtes für Bürgerservice und Informationsmanagement erfolgen am Wahlabend und drei Tage später.
    Am Sonntag, 24. Februar, entscheiden in Freiburg knapp 172.000 Wahlberechtigte in einem Bürgerentscheid über die Frage „Soll das Dietenbachgebiet unbebaut bleiben?“.  

    Ab 18 Uhr gibt es in der Kantine im Erdgeschoss des Rathauses im Stühlinger (RiS) eine öffentliche Präsentation der eingehenden Ergebnisse. Auf einer Videoleinwand werden ständig die aktuellen Auszählungsergebnisse gezeigt, Andreas Kern vom Amt für Bürgerservice und Informationsmanagement wird sie live vorstellen und kommentieren. Ab 18.10 Uhr ist damit zu rechnen, dass erste Wahlvorstände das Resultat ihres Wahlbezirkes telefonisch an die Wahlzentrale melden. Alle Bürgerinnen und Bürger und alle Medienschaffenden können den Eingang der Ergebnisse aus den 108 Lokal- und 40 Briefwahlbezirken in der RiS-Kantine live mitverfolgen.  

    „Wie geht der Entscheid aus? Wird das Quorum von...

  • Dietenbach Ergebnisband zum Buergerentscheid 2019Noch nie war ein Nein so zahlreich, noch nie haben so viele Freiburgerinnen und Freiburger an einem Bürgerentscheid teilgenommen: Das sind zwei Erkenntnisse aus dem 17-seitigen Ergebnisband zum Bürgerentscheid Dietenbach am 24. Februar, den das Amt für Bürgerservice und Informationsmanagement (ABI) heute vorgelegt hat. Keine 72 Stunden nach Schließung der Wahllokale bieten die Autoren Claude Gils, Andreas Kern und Thomas Willmann ausführliche Daten und Zahlen, zur Vorgeschichte des Entscheids und zum amtlichen Ergebnis.  

    Ein Schaubild stellt Dietenbach in den Kontext der fünf bisherigen Bürgerentscheid, an denen 52.000 bis 78.000 Wahlberechtigte teilnahmen – diesmal waren es 84.954, was einer Quote von 49,6 Prozent entspricht. Nach den Entscheiden zum Stadtbauverkauf 2006 und zum SC-Stadion 2015 war dies der dritte in Serie, bei dem neben einer eindeutigen Mehrheit (diesmal 60 zu 40 Prozent) auch das erforderliche Quorum deutlich...

  • Dietenbach Foto Copyright Gabi ObiVor unserer Haustür schlängeln sich zwei Bäch durch Wiesen und Äcker, Waldstücke und Freiflächen. Doch Freiburg soll oder muss oder wird wachsen. Also laufen die Bebauungspläne auf hohen Touren.

    Hierzu einige Aspekte, Fragen und Denkanstöße:

    • Entsteht dringend benötigter bezahlbarer Wohnraum für Freiburger/Breisgauer? - Oder ein Magnet für wohlhabende Auswärtige? - Welchen Einfluss hat Wohnungsneubau auf den Mietspiegel? Werden Spekulationsobjekte geschaffen?
    • Naherholungsraum oder Flächenversiegelung?
  • logo ecotrinovaECOtrinova e.V., gemeinnütziger Freiburger fachlich orientierter Verein, sieht mit dem Beschluss der Gemeinderatsmehrheit von Freiburg i. Br. für die städtebauliche Entwicklungsmaßnahme des Neubaustadtteils Dietenbach mit 6.000 Wohnungen, davon max. 2500 bis 3000 bis 2030, schwere Fehlentwicklungen auf Freiburg zukommen, die es weiterhin zu stoppen gilt, um Freiburg vor bundesweiter Blamage zu bewahren. Zunächst erbrächte „Dietenbach“ bis etwa 2025 Null Wohnungen, also gar nichts gegen die akute...

  • Logo Dietenbach Stadt FreiburgEinladung zur Vorstellung des Siegerentwurfs durch  K9 Architekten und Info zum aktuellen Stand  
     
    am Montag, den 3. Dezember 2018  von 18:30 bis 20:30 Uhr im Bürgerhaus Seepark Gerhart-Hauptmann-Str.1, 79110 Freiburg im Breisgau (Einlass ab 18:00 Uhr)

    Liebe Freiburgerinnen und Freiburger,
    wir laden Sie herzlich zur Vorstellung des Siegerentwurfs durch das Büro K9 Architekten aus Freiburg ein. Ergänzend wird die Verwaltung den aktuellen Sachstand beim neuen Stadtteil Dietenbach darstellen und einen Ausblick in die Zukunft geben.  
    Der Siegerentwurf des Büros K9 Architekten, den...

  • db-K9 Architekten / Latz + Partner/ die-grille Nach Auszählung aller Wahlbezirke steht das vorläufige Ergebnis fest: 60,0 Prozent der Stimmen entfallen auf Nein und 40,0 Prozent der Stimmen auf Ja.
    Somit hat sich die Mehrheit für die Bebauung des Dietenbachgeländes entschieden.
    Im Rieselfeld entfielen 50,5 Prozent der Stimmen auf Nein. Von 7.301 Wahlberechtigten, gaben dort 3611 ihre Stimme ab, was statistisch gesehen der Wahlbeteiligung ganz Freiburgs nahekommt, denn die Wahlbeteiligung lag in Freiburg bei 49,6 %. Von insgesamt 171.222 Freiburgern, gaben 84.940 ihre Stimme ab. Wäre es nach den Stadtteilen Weingarten, Opfingen, Waltershofen und Lehen gegangen – würde...

  • logo stadt freiburgIm Herbst soll ein Dialog mit der Öffentlichkeit zur Vorbereitung eines Vermarktungskonzeptes starten
    Stadtverwaltung möchte auf einen Entwicklungsträger verzichten
    Gründung einer städtischen Genossenschaft wird geprüft
    Bereits 427 Eigentümerinnen und Eigentümer haben ihre Mitwirkungsbereitschaft am Kooperationsmodell mit der Sparkassengesellschaft bekundet
    Nachdem sich beim Bürgerentscheid am 24. Februar über 60 Prozent der Freiburgerinnen und Freiburger für den neuen Stadtteil Dietenbach entschieden haben, gehen die Planungen und Vorbereitungsarbeiten mit Hochdruck weiter.
    Derzeit wird – aufbauend auf dem Siegerentwurf der Bürogemeinschaft von K9 Architekten, Latz + Partner Landschaftsarchitektur Stadtplanung Architektur Partnerschaft, StetePlanung und den Freiburger Energieplanern Stahl+Weiß und endura kommunal – ein detaillierter Rahmenplan erarbeitet, der...

  • Aufschüttungen Dietenbach 2018 1Das Märchen vom klimaneutralen Stadtteil Dietenbach und die bis zu 3 m hohen Aufschüttungen

    Die „Ökohauptstadt" Green City Freiburg i.Br. will rund 100 ha natürliches Überflutungsgebiet der Dietenbach-Niederung für den neuen Stadtteil mit bis zu 3m Erdaushub aufschütten. Nicht beachtet seitens der Stadtverwaltung bleiben die sehr vielen guten Möglichkeiten für bezahlbaren Wohnraum bei der Innenentwicklung, der gesetzlich der Vorrang zu geben ist und die den Neubaustadtteil überflüssig machen.

    Um die 360.000 LKW-Ladungen mit je 12,5 Tonnen Zuladung (macht 720.000 Hin- und Rückfahrten) wären nötig um diese Aufschüttungen zu realisieren, eine vermeidbare hohe CO2 Belastung für das Klima und immense, über Jahre andauernde Dieselabgase statt sauberer Luft vor allem für Freiburg-Lehen, Rieselfeld, Weingarten und Mundenhof.

    Die Stadt Freiburg ist bei CO2 Minderung momentan sehr im Rückstand und sollte...

  • OB Martin Horn 3 Rieselfeld 2018 12 13.odtAm 13.12.2018 lud der Freiburger Oberbürgermeister Martin Horn wie im Wahlkampf versprochen, die Rieselfelder*innen ins Glashaus ein, um einen regen Austausch zu führen. Im Vorfeld gab es in der Kirche ein Vorgespräch mit den Rieselfelder Akteuren und ab 19:00 Uhr war der große Saal im Glashaus mehr als gut besucht. Die Organisation der gelungenen Veranstaltung oblag dem neuen Stadtteilreferenten Joachim Fritz. Außerdem war kurzfristig Herr Benz (VAG), der ein ehemaliger Rieselfelder ist, für Fragen zur Straßenbahnführung gekommen. Die Themen des Abends:

  • 161125 6243Demo StartklarVorFR St. Georgen Foto G.Löser 1200Wir haben nur eine Welt. Aber wenn wir so weiterleben, brauchen wir drei Welten. 
    (Lutz Engelke, 2010)

    "Wir Landwirte und Bürger treten für den Erhalt des Gewannes Dietenbach als Landwirtschaftsfläche, Kulturlandschaft und Naherholungsgebiet mit seinen Äckern, Wiesen und Wald ein. Wir sind strikt gegen eine Bebauung die seitens der Stadt aktuell forciert und bejaht wird.

    Warum? - Thema Ackerflächen/ Böden

    Das Umweltbundsamt schreibt hierzu auf seiner Website folgendes:

  • BI Dietenbach rettet dietenbach*Bürgerbegehren für Bürgerentscheid zum geplanten Neubau-Stadtteil Dietenbach in Freiburg gestartet
    *Starke Argumente gegen eines der bundesweit größten Neubaugebiete.
    *Freiburg droht Abstieg im Nachhaltigkeitsranking

    Am 10. September hat die „Aktion Bürgerentscheid Rettet Dietenbach“ in Freiburg i. Br. die Unterschriftensammlung für ein Bürgerbegehren gemäß der Gemeindeordnung von Baden-Württemberg gestartet. Das Ziel ist,...

  • BI Dietenbach Kalender 2018Die Motivation einen Kalender zu machen, kam aus der Gruppe "Rettet Dietenbach". 
    Sie wollen damit den Menschen zeigen, welch kostbares Gebiet einer Bebauung zum Opfer fallen würde.
    Der wunderschöne Kalender ist erhältlich über
  • biv KIOSK logoDie Stadtteilkonferenz Rieselfeld dient dem Kennenlernen und Austausch zwischen Vertreter*innen von Institutionen, Vereinen und Initiativen im Quartier. Sie ist eine ideale Plattform, um über die Perspektiven des Zusammenlebens im Rieselfeld über zuvor gesammelte Themen zu sprechen und vernetzte Aktionen zu planen.

    Begrüßung: Andreas Roessler, Vorsitzender BürgerInnenVerein Rieselfeld BIV e.V. & Ulrich Plessner, Vorsitzender K.I.O.S.K. im Rieselfeld e.V.
    Moderation: Andreas Roessler
    Teilnehmer*innen: 31 Vertreter*innen Rieselfelder Institutionen lt. Anwesenheitsliste Protokoll:

  • Hier die neuesten Nachrichten zum Thema Rieselfeld West und Dietenbach von den Kollegen der BZ: http://www.badische-zeitung.de/freiburg/freiburgs-neuer-stadtteil-entscheidung-faellt-fuer-dietenbach

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok