Barrierefreiheit Einstellungen

Rieselfeld.biz Logo - Bürger Informations Zentrum - Termine, Kleinanzeigen, Branchen & Infos

      Zugangsdaten vergessen?   Anmelden  

Dieti bleibt!

  • Interview mit Christian Zissel, engagiert für den Dietenbachwald

    Portrait Christian Zissel

    Wir möchten im Rahmen der Gemeinderatswahl Kandidierende mit Rieselfeldbezug vorstellen. Heute sprechen wir mit Christian Zissel, der für Freiburg Lebenswert antritt. Er ist 42 Jahre alt, verheiratet, hat zwei Kinder und ist von Beruf: Kinderarzt in einer Gemeinschaftspraxis. Er ist engagiert beim Aktionsbündnis Hände weg vom Dietenbachwald.

    Wieso kandidieren Sie für den Gemeinderat?

  • Demo anläßlich des Spatenstichs

    Demo auf dem neuen Dietenbachgelände

    Mehrere Initiativen haben am 27.02.2024 zur Demo aufgerufen und viele Menschen in roter Kleidung sind dem Aufruf vom Maria-von-Rudloff-Platz aus gefolgt und setzten sich für den Erhalt des Langenmattenwäldchens ein. Hier ein paar Eindrücke dazu:

  • Rodungspläne für Gasleitung auf Oktober verschoben

    Dieti bleibt im Langenmattenwäldchen

    Etappenerfolg für Hände weg vom DietenbachWALD!: Stadt Freiburg verschiebt Rodungspläne für die Gasleitung auf Oktober
    Freudentag für den Artenschutz: Dietenbachwald übersteht die aktuelle Rodungssaison ohne Zerstörungen!
    Gerichtsentscheid des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg in Mannheim steht weiterhin aus
    Ein Freudentag für den Artenschutz! Das Aktionsbündnis Hände weg vom DietenbachWALD! hat einen wichtigen Etappenerfolg errungen: Die Stadt Freiburg hat dem Bündnis mitgeteilt, dass der Dietenbachwald die laufende Saison ohne Rodungen überstehen wird. „Es ist ein Freudentag für unseren Wald und den Artenschutz!“, sagt Christian Zissel, Sprecher des Aktionsbündnisses Hände weg vom DietenbachWALD! „Wir begrüßen die Entscheidung der Stadt, in dieser Rodungssaison keine Bäume zu fällen und fordern Verwaltung und Gemeinderat auf, die Zeit zu nutzen, um durch Umplanungen den Wald zu schützen. Wohnraum schaffen und unsere natürlichen Ressourcen erhalten – das kann Hand in Hand gehen! Freiburg braucht beides.“ Weiter betont Zissel:

  • Gericht stoppt geplante Baumfällungen

    Gericht stoppt geplante Baumfällungen

    NABU (Naturschutzbund Deutschland), Gruppe Freiburg e.V..
    Beschluss des Verwaltungsgericht Freiburg in dem Eilverfahren.
    Eilantrag beim Verwaltungsgericht Freiburg gegen Fällung von Teilen des wertvollen Langmattenwäldchens für den Bau einer Gashochdruckleitung im Bereich des geplanten Stadtteil Dietenbach stattgegeben. Antragstellerin ist NABU (Naturschutzbund Deutschland), Gruppe Freiburg e.V., eine regional tätige und anerkannte Umweltvereinigung aus Freiburg i. Br.. 
    Das Verwaltungsgericht hat dem Antrag des NABU Freiburg stattgegeben und die aufschiebende Wirkung der Klage gegen die befristete Waldumwandlungsgenehmigung des RP Freiburg wiederhergestellt. Damit dürfen bis auf weiteres die Bäume im Langmattenwäldchen nicht  beseitigt werden.

    Die Stadt Freiburg und Terranet BW wollten in Kürze mit den Baumaßnahmen im Langmattenwäldchen (Gashochdruckleitung) beginnen. Das Regierungspräsidium Freiburg hatte am 31.August 2023 genehmigt, dass die Firma Terranet BW zur Verlegung der Ferngasleitung im Dietenbachgelände im Auftrag der Stadt Freiburg eine 25 Meter breite und etwa 120 Meter lange Schneise in das Langmattenwäldchen (DietenbachWald) schlagen darf. Zu dieser Genehmigung hatte das Regierungspräsidium Freiburg den Sofortvollzug angeordnet.

    Das Langmattenwäldchen beherbergt nach den Untersuchungen der Stadt Freiburg viele, teilweise hochgradig gefährdete und geschützte Arten. Der Wald ist deshalb „aus naturschutzfachlicher Sicht sehr wertvoll und hat eine hohe Schutzwürdigkeit“ – so das Gutachten im Auftrag der Stadt. Durchdie Gesamtplanung für den neuen Stadtteil Dieterbach würden Waldflächen im Umfang von mindestens 4,4 ha zerstört. Insbesondere im Bereich des Langmattenwäldchens wären Lebensraumverluste von besonders geschützten Arten unvermeidlich. Zusätzlich würden die Klimaschutzfunktionen des bestehenden Waldes stark beeinträchtigt. Durch Waldflächenverluste und dadurch neu zu entwickelnde Waldränder würden die Flächen mit einem geschlossenen Altholzbestand, der für die Ausbildung eines Waldinnenklima essentiell ist, erheblich reduziert. Dies hätte gegenüber dem reinen Flächenverlust überproportional negative Folgen. Dieser Funktionsverlust des Waldes hinsichtlich Arten- und Klimaschutz würde zusätzlich zur Beeinträchtigung der Erholungsfunktion führen.

     

    Ralf Schmidt, Vorsitzender NABU Freiburg

  • Spaziergang zum DietenbachWALD

    Am Sonntag, den 5. Dezember gibt es wie jeden Sonntag um 14 Uhr einen Spaziergang zu den Baumbesetzer*innen im DietenbachWALD mit Informationen zur Bedeutung des Waldes für Klima und Artenschutz.

    Treffpunkt: Straßenbahnhaltestelle "Bollerstauden"

  • Hoffnung für den DietenbachWALD

    Das Langenmattenwäldchen zwischen Dietenbach und Rieselfeld von oben

    Es ist noch nicht zu spät für den DietenbachWALD! Zu dieser Einsicht kommen jetzt offenbar auch die Planer in der Städtischen Projektgruppe Dietenbach: In einem Schreiben an den Gemeinderat schlagen sie jetzt vor, Teile des Waldes in den geplanten „Sport- und Bewegungspark“ zu integrieren. So könnten die großen alten Bäume stehen bleiben und zum Beispiel eine Trimm-Dich-Anlage, ein Yoga-Parcours und die Laufstrecke in deren Schatten verlaufen. Somit wäre die Leichtathletik-(Wett)Kampfbahn entbehrlich, die ursprünglich einen Teil des Waldes verdrängen sollte. Diese Lösung wäre auch im Sinne des Sportverein SvO Rieselfeld. Er versteht sich als Verein für Breitensport, nicht für Leistungssport. Für die neue Beweglichkeit im Rathaus gab es bei der zweiten Kundgebung und Demonstration für den DietenbachWALD kürzlich Applaus. Immerhin hatte es im Sommer noch geheißen:...

  • Demo: "Hände weg vom DietenbachWALD": Jung und Alt für Walderhalt

    Demo auf dem Maria-von-Rudloff-Platz

    Am Sonntag 10. Oktober versammelten sich über 200 Menschen zu einer Kundgebung auf dem Maria-von-Rudloff-Platz mit anschließendem Waldspaziergang zu den Baumbesetzer*innen im DietenbachWALD. Zum Protest gegen die geplante Abholzung von mehr als vier Hektar Wald hatte der BürgerInnenVerein Rieselfeld gemeinsam mit dem Naturschutzbund (NABU), dem Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), Parents for Future, Waldkindergarten e.V. und Klimagerechtigkeitsaktivist*innen aufgerufen. Die beeindruckenden und aufrüttelnden Reden wurden begleitet von Live-Musik der Band "Bienenstich". 

    Gesprochen haben:...

  • Rieselfeld-Rallye ein großer Erfolg!

    tolle Preise

    55 glückliche Gewinner*innen im Alter von einem bis sechsundsechzig Jahren haben bei schönstem Sonnenschein am Samstag die Rieselfeld-Rallye begonnen und trotz strömendem Regen am Sonntag bis zum Ende um 16:30 Uhr durchgehalten und alle haben tolle Preise erhalten. Die Verlosung verlief coronagerecht und ganz friedlich im Glashaus. Vielen Dank an die ehrenamtlichen Helfer*innen und die Spender*innen der zahlreichen hochwertigen Preise. Toll, dass so viele mitgemacht haben. Sowohl Rallye-Teilnehmende, als auch Rallye-Stationen-Anbietende.

    Aufgrund der hohen Nachfrage werden wir diese Aktion gerne wieder anbieten. Hoffentlich beim nächsten...

  • 3. Stadtteilrallye "Rieselfeld in Bewegung" 18./19.09.2021

    Rieselfeld in Bewegung-Rallye

    Lust auf Abenteuer? Mal ganz was Neues entdecken? Dann mach mit bei der dritten Stadtteil-Rieselfeld-Rallye*. Du kannst tolle Preise gewinnen.

    Einfach bis zum 18.09.2021 mal in den Briefkasten schauen oder bei teilnehmenden Geschäften den Teilnahmeflyer abholen, die Teilnahmebedingungen* durchlesen, unterschreiben und loslegen. Du brauchst ein Team von zwei bis vier Personen, dem Du einen Namen gibst. Wenn Du Lust hast, könnt Ihr Euch auch als Team stylen oder verkleiden und los gehts. (Das Team, das am besten aussieht, bekommt einen Sonderpreis). Auf dem Flyer sind die teilnehmenden Organisationen, Dienstleister*innen, Gastronom*innen, Vereine, Geschäfte, etc. verzeichnet. Finde die Standorte und die Aufgaben. Du darfst gerne Dein Handy benutzen und auf www.rieselfeld.biz ein paar Tipps suchen. Entscheidet Euch für die passende Tour:

  • Spaziergang zu den Baumbesetzern im DietenbachWALD

    Wir schützen den Wald! - Du auch? Banner im Wald

    Jeden Sonntagnachmittag bietet der Nabu eine 60-90 minütige geführte Waldwanderung in den DietenbachWALD an mit Besuch bei den Baumbesetzern im Langmattenwäldchen, junge Frauen und Männer, die sich dort seit Anfang Juni in Baumhütten einquartiert haben und erst dann weichen wollen, wenn die Schonung der Bäume von der Stadt zugesagt ist.
    Der gefährdete DietenbachWALD ist ein ökologisches Kleinod und darüber hinaus wichtig für den klimatischen Ausgleich und als Erholungswald sowohl für die jetzigen Bewohner von Rieselfeld als auch die künftigen von Dietenbach. Durch seinen Bannwaldcharakter haben dort 47 Brutvogelarten und auch verschiedene Fledermausarten eine Heimat, die ihnen durch die geplante Abholzung von über...

  • Gespräch mit Bürgermeister Haag im besetzten Langenmattenwäldchen

    Baubürgermeister Haag mit Vertreter*innen der Stadt im Langenmattenwäldchen

    Eine Gruppe von Aktivist*innen haben im Langenmattenwald Bäume besetzt, um zu verhindern, dass diese für den neuen Stadtteil Dietenbach gefällt werden sollen. Am Sonntag, den 6. Juni 2021 hat die Gruppe den Baubürgermeister Haag zu einem öffentlichen Gespräch in den Wald eingeladen. Herr Haag kam der Einladung nach und auch ca. 30 weitere Personen, darunter auch Vertreter*innen von Fridays for Future, BUND, BürgerInnenverein Rieselfeld e.V. und weitere. Das moderierte Gespräch endete mit dem Wunsch, dass der Bürgermeister sich mit den Aktivisten nochmal im kleinen Kreis treffen will, obwohl er bereits mehrfach erwähnte, dass es schon genug Gespräche gegeben habe und die Pläne nicht mehr geändert werden könnten. Die Aktivist*innen wollen die Baumbesetzung aufrecht erhalten bis verhindert ist, dass die Bäume gefällt werden.

    Wer sich ein Bild der Lage machen möchte, kann...

Umfrage

rieselfeld spendenbutton