Barrierefreiheit Einstellungen

Rieselfeld.biz Logo - Bürger Informations Zentrum - Termine, Kleinanzeigen, Branchen & Infos

      Zugangsdaten vergessen?   Anmelden  
Elektrobus im Rieselfeld

Siebzehn neu erworbene Elektrobusse fahren seit 1. September auf den Buslinien 11, 14, 19 und 24 der VAG, davon sind zehn Gelenkbusse. Damit ist Freiburg jene Kommune in BW – wie die BZ am 27.08.22 berichtete – die derzeit die meisten E-Busse zur Verfügung hat. Rieselfeld ist mit dabei und erhält mit der Linie 24 eine „Stromer“-Linie. Sie kommt von der Haid und fährt  über die Padua- bzw. Mooswald-Allee nach Gundelfingen und zurück. Jeder der 67 Busse der VAG ist durchschnittlich rund 46 000 km pro Jahr im Einsatz. Unter Zugrundelegung des durchschnittlichen Verbrauchs der Dieselbusflotte werden rund 55 t CO2 pro Jahr und Bus emittiert. Da die Elektrobusse mit zertifiziertem Ökostrom fahren – d. h. ...

100% regenerativer Stromerzeugung – und kein CO2 emittieren, werden pro E-Bus jährlich 55 t CO2 eingespart. Dies entspricht einer jährlichen Gesamteinsparung von 935 t CO2. Auch die CO2-Emissionen der mit Heizöl betriebenen Zusatzheizgeräte in den konventionellen Bussen entfallen, da in den E-Bussen elektrisch geheizt wird. Neben einer CO2 -Einsparung werden auch weitere Emissionen wie die vom Dieselmotor stammenden lungengängigen Stickoxide (NOx) und Feinstaubpartikel reduziert. Darüber hinaus sind die Lärmemissionen im Vergleich zum Dieselantrieb deutlich geringer. Mit der Umstellung aller Busse auf Elektroantrieb bis 2030 wird von einer jährlichen Gesamteinsparung von rund 4.360 t CO2 ausgegangen. Dies ist ein erfreulicher Beitrag der Stadt zur Eindämmung des Klimawandels, der allerdings erst ab 2030 seine volle Wirkung entfalten wird.

Text und Foto: Heiner Sigel

Umfrage

rieselfeld spendenbutton