Barrierefreiheit Einstellungen

Rieselfeld.biz Logo - Bürger Informations Zentrum - Termine, Kleinanzeigen, Branchen & Infos

      Zugangsdaten vergessen?   Anmelden  

Aktuelles

Über 200 Jahre alte Eiche die nicht mehr steht
  • Haselmaus gehört jetzt auch offiziell zu den geschädigten Arten

  • Erhöhung der Rodungsfläche

  • Verschiebung des Offenlagebeschluss Stadtbahn auf den Bauauschuss

Die Stadt Freiburg beginnt die geplanten Rodungen ab Oktober 2024 vorzubereiten.

Nachdem der Verwaltungsgerichtshof Mannheim Ende Februar der sofortigen Vollziehbarkeit der Waldumwandlungsgenehmigung widersprochen hat mit der Begründung, dass nicht geklärt werden könne, ob der Landwassergraben als Wald gilt oder nicht, wurde jetzt von der Stadtverwaltung eine neue Beschlussvorlage für die Gemeinderatssitzung am 23.04.24 eingebracht.

In diesen Änderungen wird der Landwassergraben, um Rechtssicherheit zu schaffen, zukünftig als Wald geführt, ebenso der nach Norden führende Waldweg parallel zum Waldrand und die Lichtung, auf der im Sommer während der Brutsaison 16 große Bäume gefällt wurden. Zuvor wurde, wie auch vom Gericht moniert, die Waldfläche von der Stadt als zu niedrig angegeben.

Folglich erhöht sich die Fläche, die gerodet werden soll, von 1,8ha auf ca. 2,1ha. Zusätzlich kommen noch 0,34ha durch die Rodung nordöstlich des Mundenhofparkplatzes hinzu. Außerdem sind 635 qm in den Plänen und dem Bebauungsplan nicht enthalten, die zusätzlich noch für die Gasleitung gerodet werden sollen. Insgesamt sollen also für den ersten Bebauuungsplan um die 2,5ha Wald zerstört werden. Mehrere Hektar Wald werden in den folgenden Bebauungsplänen noch folgen.

In der von Stadt veröffentlichten Skizze ist jetzt der gesamte Bereich östlich der geplanten Stadtbahnlinie als “Waldumwandlungsfläche” gekennzeichnet. Somit ist ab Oktober nicht nur mit der Rodung für die Straßenbahntrasse und der Erdgasleitung zu rechnen, sondern auch bereits mit den Baumfällungen für den Sport- und Bewegungspark.

 

In den Abstimmungsunterlagen wird jetzt außerdem erklärt, dass die geplanten Ausgleichsmaßnahmen für die Haselmaus sich nicht wie erwartet entwickelt hätten, so dass die Haselmaus jetzt auch zu den 14 Tierarten gehört, die geschädigt werden, ohne dass dafür ein Ausgleich geschaffen wird.

Artenschutzrechtliche Verbotstatbestände durch die Zerstörung des Lebensraumes treten bei 34 Tierarten auf. Die Schädigung von 20 Arten sollen durch Alibi-CEF-Ausgleichsmaßnahmen ausreichend ausgeglichen werden. Für 14 Tierarten ist dies nicht möglich. Diese Tierarten bedürfen einer Ausnahmegenehmigung. 

Der Gemeinderat wird am 23.04. also die geplante Gefährdung der Haselmaus und 14  weiterer Tierarten beschließen, obwohl die Stadt Freiburg in ihrem Klima- und Artenschutzmanifest dem Artenschutz oberste Priorität einräumt.

Zudem soll der Gemeinderat folgenden Beschlussantrag zustimmen: Die Bebauungsplanergänzung ” Stadtbahn Dietenbach” zur Offenlage soll anstelle im Gemeinderat nur im Bauausschuss beschlossen werden. Dieser tagt erst am 15.05. und daher sei ein Beschluss vor der Kommunalwahl am 09.06. anders nicht möglich. Wir sehen die Verlegung dieses wichtigen Beschlusses vom Gemeinderat auf den Bauausschuss äußerst kritisch, da damit eine Diskussion nicht im großen Rahmen geführt wird und diese Übertragung undemokratisch ist. Die Freiburger Bürger*Innen haben das Recht, dass der gewählte Gemeinderat darüber entscheidet und nicht nur der Teil der im Bauausschuss sitzt. Sollte es zeitlich nicht reichen, muss eben der zukünftige Gemeinderat entscheiden. Besteht hier die Sorge, dass eventuell andere Mehrheitsverhältnisse nach der Wahl herrschen, die die Waldzerstörung ablehnen?

Allen Beschwichtungen der Stadt und des Gemeinderats zum Trotz: Es wird nach den aktuellen Beschlussvorlagen nicht im geringsten versucht einige Bäume zu retten. Dabei gab es vor über einem Jahr den klaren Auftrag des Gemeinderates an die Stadtverwaltung möglichst viele Bäume zu schonen.

Wir sehen diesen Auftrag an die Stadtverwaltung als nicht erfüllt an!

Wir fordern den Gemeinderat auf diesen geplanten Änderungen nicht zuzustimmen, sondern hinsichtlich Walderhalt deutlich nachzubessern! Wenn der Wald erhalten bleiben würde, müssten auch viel weniger Ausgleichsmaßnahmen durchgeführt werden ,da der Lebensraum der gefährdeten Tiere nicht zerstört werden würde.

Wir schlagen als Lösung für das Platzproblem in der Mundenhoferstr. vor, in den Landwassergraben die notwendigen Leitungen zu verlegen. Damit könnte kosteneffizient die bereits neu verlegte Gasleitung an die bestehende Gasleitung in der Mundenhoferstr. angeschlossen werden, so dass viele Bäume nicht gefällt werden müssten.

 

Nachfolgend noch ein Link zu einem Artikel zu diesem Thema bei Radio Dreyeckland:

Neue Tricksereien zur Zerstörung der Waldflächen des Langenmattenwäldchen | Radio Dreyeckland (rdl.de)

Vorsicht Plastik!

Zum 20-jährigen Jubiläum ist das Mitglied des Kulturforum Freiburg e.V., die Innovation Academy e.V., mit dem kostenfreien Bildungsprojekt "Vorsicht Plastik!" am Start. Der Verein wurde 2004 von den Umweltaktivisten Erhard Schulz und Hans-Jörg Schwander gegründet. Die Academy hat drei Standbeine: Umweltführungen, mehrwöchige Seminare und regionale Projekte. Mit dem Leiter Hans-Jörg Schwander, einem Rieselfelder, sprach Gabi Obi über die Plastikkrise, Kosmetika selbst herstellen und plastifizierte Gehirne:

Die D.i.i.-Gruppe meldet Insolvenz an

Wie wir aus der Presse erfahren haben, hat die dii-Gruppe Insolvenz angemeldet. Was das für die betroffnenen Rieselfelder Mieter*innen bedeuten wird, wird sich zeigen. Wir werden nachfragen.

Schon mal zur Information:

Litfass April

Liebe Rieselfelder*innen, liebe Mitglieder und Ehrenamtliche, liebe Interessierte, wie immer: Ein ausgedrucktes Exemplar gibt es im ...

Scheckübergabe vor dem AED

Die Sparkasse Freiburg hat für die Beschaffung eines automatischen externen Defibrillators (AED) als Hauptsponsor dankenswerter Weise einen Betrag von € 2.500.- zur Verfügung gestellt. Am 21.02.2024 erfolgte die offizielle feierliche Scheckübergabe im Glashaus.
Ein öffentlich, rund um die Uhr zugänglicher Defibrillator war im Rieselfeld mit seinen fast  10.000 Einwohnern bisher nicht verfügbar. Deshalb hat der Stadtteilverein KIOSK im Rieselfeld e.V. im Zusammenhang mit dem 20-jährigen Glashausjubiläum im Jahr 2023 eine Spendenaktion ins Leben gerufen, um durch Einwerbung von € 5.000 die Finanzierung des ersten rund um die Uhr zugänglichen, hochmodernen automatischen externen Defibrillators (AED) möglich zu machen. Durch Privatspenden und Spenden von ...

Newsletter Kirche im Rieselfeld

Es sind womöglich eher die flüchtigen kleinen Augenblicke, in denen alles zu stimmen scheint: Sternstunden, wenn Beziehungen glücken. Freude über das Summen der Bienen in den prächtigen Kirschblüten. Wenn sich Konflikte lösen oder ich von den Sorgen einen Moment aufatmen kann. Solche Momente nähren in mir die Hoffnung, dass Verwandlung prinzipiell möglich ist. Jetzt an Ostern feiern wir diese Zuversicht und erzählen mutig von der Hoffnung, dass am Ende das Leben aufblühen wird. Wir freuen uns, wenn wir diese intensiven Tage gemeinsam feiern.

Zitat aus dem Text

Die Fraktion EINE STADT FÜR ALLE ist der Meinung, dass nicht alles, was rechtlich erlaubt ist, auch angebracht ist. Unsere Solidarität gilt den Mieter:innen im Rieselfeld, die jetzt von – außerplanmäßigen – Mietererhöhungen durch die Deutsche Invest Immobilien GmbH (DII) aufgrund von Nachmessungen bei der Wohnungsgröße betroffen sind.
Auf dem Rücken der Mieter:innen will aktuell der Immobilien Investment Fond DII, der sich gerne als nachhaltige Wohnungsgesellschaft nach außen hin darstellt, im Rieselfeld seine Renditeziele zu Gunsten seiner privaten und institutionellen Anleger:innen optimieren – und das in einer Zeit wo Teuerung, Inflation und Energiekosten viele Menschen auch so schon massiv belasten.
In einem interfraktionellen Brief haben wir uns daher jetzt mit den Bitte an den OB und die Verwaltung gewandt, sich für die Interessen der Mieter:innen im Rieselfeld stark zu machen, deren Interessen gegenüber der DII zu vertreten und ...

Zone 30

Die Leitung der Freien Waldorfschule Rieselfeld wandte sich Mitte November 2023 an den AK Verkehr des BIV mit der Bitte, in die Wege zu leiten, dass durch eine Straßenmarkierung bzw. –beschilderung die Verkehrssicherheit für Radfahrer im Bereich der Waldorfschule erhöht wird. Viele ihrer Schüler kommen aus anderen Stadtteilen mit dem Rad zur Schule. Sie nehmen dazu den Fuß- und Radweg von der Stadt und müssen dann die besonders morgens und abends vielbefahrene Walter-Benjamin-Straße überqueren. Dort ist zwar eine Querungshilfe vorhanden, aber die von der Opfinger Straße ins Rieselfeld einfahrenden motorisierten Fahrzeuge sind trotz Tempo 30-Zone oft relativ zügig unterwegs. Der AK Verkehr nahm in dieser Angelegenheit Kontakt mit dem Garten- und Tiefbauamt auf, um anhand eines Ortstermins am 23.11.2023 mit der Polizei vor Ort die Lage zu beurteilen und zu besprechen. Dabei wurden die infrage kommenden Möglichkeiten wie Markierung bzw. Beschilderung ausführlich diskutiert. Lt. Polizei sei verkehrsrechtlich eine breite rote Markierung quer über die Fahrbahn an dieser Stelle nicht zulässig. Das Verkehrsschild „Radverkehr“ als Hinweis auf kreuzende Radfahrer ist ...

Warnung vor „Hot-Chip-Challenge“

Verpackung enthält einen einzigen extrem scharfen Tortilla-Chip: Mutprobe kann zu Gesundheitsschäden führen
Ein einzelner Tortilla-Chip in sargförmiger Verpackung wird vor laufender Kamera gegessen. Was harmlos klingt, ist einegefährliche Mutprobe, denn der Chip ist extrem scharf und die „Hot-Chip-Challenge“ kann zu Schleimhautreizungen, Übelkeit,  Erbrechen und Bluthochdruck führen. Deshalb rät die Lebensmittelüberwachung dringend von dem Verzehr ab und bittet Eltern und Lehrkräfte, Kinder und Jugendliche zu warnen.
Die Chips sind mit der schärfsten Chili-Schote der Welt, der Carolina Reaper, gewürzt. Sie kann eine Schärfe von bis zu 2,2 Millionen Scoville enthalten, ein Pfefferspray hatdurchschnittlich gerade einmal ...

Gewachsene Wohnungen

Im Januar 2021 hatte die Vonovia* 303 Wohnungen im Rieselfeld an einen Fonds aus Luxemburg verkauft, die Verwaltung wurde damals der Deutschen Immobilien Invest (DII) übertragen. Es wurden bereits 6 Monate später z.T. empfindliche Mieterhöhungsschreiben versandt, es gab Mieterkonferenzen und die Badische Zeitung berichtete mehrfach. Nun hat die DII Ende Juli 2023 erneut Mieterhöhungsverlangen versandt, u.a. hätten sich die qm-Angaben der Vergangenheit als falsch erwiesen und zögen nunmehr Neuberechnungen nach sich. In einem Fall war die Wohnung um 15 qm (!) "gewachsen“. Auf schriftliche Anfragen bekamen die betroffenen Mieter keine Antwort. Im Rieselfelder Glashaus wurde von der Quartiersarbeit zu einer ...

Waltershofener See

Wasser wird mit Sauerstoff angereichert
Stadtverwaltung reagiert unmittelbar: THW undRettungstaucher im Einsatz
Am Waltershofener See besteht eine akute Sauerstoffunterversorgung – der See droht zu kippen, vereinzelt trieben dort am 10.11.2023 schon tote Fische. Grund für die Unterversorgung sind mehrere Ereignisse, die parallel stattfinden.
Einerseits hat der natürliche Umschichtungsprozess des Seesbegonnen. Durch den Temperaturabfall der Luft sinkt die Wassertemperatur an der Oberfläche des Sees. Dieses kältere Wasser sinkt wegen der höheren Dichte ab und ...

Benefit - Tanzkurs

beneFit e.V. bietet kostenfreie, niederschwellige und inklusive Sport- und Bewegungsangebote für Menschen mit geringem Einkommen in Freiburg an. Wir stellen zudem Sportbekleidung, -schuhe und -equipment zur Verfügung. Für weitere Informationen besuchen Sie gerne unsere Website oder unseren Instagram-Kanal. Für die Fortführung unserer Angebote im kommenden Jahr sind wir dringend auf finanzielle Mittel angewiesen. Sie möchten uns unterstützen? Wir freuen uns sehr über jede Spende. Besuchen Sie unsere Website:

Baumarbeiten entlang der Straße „Zum Tiergehege“

Um Personen- und Sachschäden zu verhindern, mussten am 25. Oktober, entlang der Straße „Zum Tiergehege“ 20 Bäume gefällt werden. Die Baumarbeiten begann um 8 Uhr und wurden von einer Fachfirma durchgeführt. Eine Ampel regelte während der Arbeiten den Verkehr. Zuvor hatte eine Fachfirma diese Bäume einer gutachterlichen Baumkontrolle unterzogen. Dabei hatte sie festgestellt, dass neun Bäume bereits vollständig und elf Bäume teilweise abgestorben sind. Um die Verkehrssicherung an dieser stark von Mundenhof-Besuchern genutzten Straße zu gewährleisten und Personen- oder Sachschäden zu vermeiden, mussten diese Bäume deshalb nach der ...

Newsletter Kirche im Rieselfeld

Liebe Newsletterrunde, letztes Wochenende war Erntedank. Bei einer Kollegin auf Instagram habe ich gesehen, dass sie ein Ernte-abc geschrieben hat.
A – Anfangen
B – Besprechung mit Kuchen
C – Coole Mitstreiter*innen
D – Draußen Gott begegnen
E - …
Wie lautet dein Ernte-abc? Was hast du gesät in diesem Jahr? Was ist gewachsen? Wo hast du etwas geerntet auf deinem Balkon oder im Garten oder in deinem Leben? Gibt es auch Saat, die nicht aufgegangen ist? Wofür bist du dankbar? Vielleicht startet ihr in den Oktober ja mit eurem ganz eignen Ernte-abc. Wir wünschen euch Zeit, gute Gedanken und Segen dafür und vielleicht sehen wir uns ja bald in und um die Maria-Magdalena-Kirche bei unseren Gottesdiensten, singen oder wunderbaren Konzerten …

Litfass September

Termine und Veranstaltungen im Juni im Glashaus:

Newsletter Kirche im Rieselfeld August 2023

Liebe Newsletterrunde,die Sommerferien haben begonnen und für viele beginnt nun die Urlaubs- und Reisezeit. Im Wort „Urlaub“ steckt das Wort „erlauben“. Arbeitnehmer müssen ihre Vorgesetzten um Erlaubnis für Urlaub bitten und auch Selbstständige stecken oft in Zwängen, die nicht zulassen einfach Urlaub zu haben, wann man will. Die Bibel kennt das Wort „Urlaub“ noch nicht. Aber immer wieder ist im Alten und Neuen Testament die Rede davon wie wichtig das „Ausruhen“ ist. Regelmäßige Erholungszeiten sind für das Mensch- und Dasein sehr wichtig. Sie sind von Gott nicht erlaubt, sondern vorgeschrieben und festgesetzt. So z.B. die wöchentliche Unterbrechung des Schabbats und auch andere Ruhezeiten zu Fest- und Feiertagen. Wir wünschen euch allen also viele erholsame und ruhige Tage für die restliche Sommerzeit – egal ob im Rieselfeld oder an anderen Orten dieser Welt und laden euch herzlich zu unseren Gottesdiensten in der Sommerzeit ein, die ja auch kleine Auszeiten vom Alltag sind:

Newsletter Kirche im Rieselfeld Mai 2023

Liebe Rundmaillesende,am Wochenende fand DANK eines sehr engagierten Ehrenamtlichen-Teams die Aktion "Freunde von der Straße" in der Maria-Magdalena-Kirche statt. Viele Freunde und Freundinnen „von der Straße“ kamen, genossen die herzliche Atmosphäre der Engagierten, freuten sich an der Darbietung der BandMM und nicht zuletzt an dem liebevoll zubereiteten Mittagessen. Danke an alle, die Salate und Kuchen gespendet haben, sich beim Aufbau- und Abbau, der Planung im Vorfeld und der Durchführung engagiert haben! Heute erwartet euch im Rundbrief neben aktuellen Gottesdiensten und Angeboten wieder ein Aufruf, euch in Listen einzutragen. Dieses Mal für die Salat-und Kuchentheke beim Maria Magdalena-Fest. Die konkreten Infos findet ihr weiter unten…

Im Freien ungestört wickeln: Auf dem Mundenhof gibt es das erste Wickelboard unter freiem Himmel

Was tun, wenn man auf dem weitläufigen Gelände des Mundenhofs sein Kind ungestört wickeln will? Bisher sammelte man alles ein und musste mit Wickeltasche, Kinderwagen, Sack und Pack zu den Wickelräumen am Haupteingang oder in der Hofwirtschaft laufen. Seit heute ist das anders: Wer ein Baby oder Kleinkind wickeln muss, kann währenddessen seine mitgebrachten sieben Sachen (und auch weitere Kinder) im Blick behalten und am Drachenspielplatz wickeln. Das draußen stehende Wickelboard macht‘s möglich. Auf dem Drachenspielplatz am Hauptweg, in der Nähe des Poitou-Eselstalls, steht das erste öffentlich nutzbare Wickelboard im Freien. Auf halbem Weg zu ...

Stadtteilfest Rieselfeld 2023 - Save the date!

nicht mehr lange, dann ist es wieder soweit! Das Highlight des Jahres: das Rieselfelder Stadtteilfest findet wieder auf dem Maria-von-Rudloff-Platz statt. Die Möglichkeit mal wieder nett beieinander zu sitzen und sich auszutauschen, feiern, tanzen, Musik hören, Vorführungen anschauen, gemeinsam essen und trinken. Reserviere schon mal das Wochenende vom  21. - 23. Juli 2023 in Deinem Kalender und schau auch auf Facebook und Instagram - dort findest Du uns auch. Wir freuen uns, wenn Du dort die Veranstaltung mit Deinen Freund*innen und Nachbar*innen teilst.
Langsam füllt sich auch schon der Veranstaltungskalender mit dem ganzen Angebot der veranstaltenden Vereine. Wenn Du auch helfen willst, dann wende Dich am besten an einen der Vereine.

Und wir veranstalten wieder die Rieselfeld-Rallye mit tollen Preisen. Machst Du mit? Weiterlesen: ...

Umfrage

rieselfeld spendenbutton