Langenmattenwäldchen

  • Tag des Baumes 25. April – BI Pro Landwirtschaft gegen jede Baumrodung in Dietenbach

    Baum im wandel der jahreszeiten DietenbachIn Dietenbach sollen entgegen städtischer Aussagen vor dem Bürgerentscheid im Februar 2019 über 3.700 Waldbäume gerodet werden (20mal mehr als beim Keidelbad-Parkplatz!)

    Der internationale Tag des Baumes, der von den Vereinten Nationen 1951 beschlossen wurde, findet in Deutschland am 25. April statt. Die Bürgerinitiative Pro Landwirtschaft und Wald in Freiburg Dietenbach und Regio (BI) fordert zum Tag des Baumes, in Freiburg die geplanten Waldrodungen von über 3.700 Bäumen auf fast 50.000 Quadratmetern (5 Hektar) für den geplanten Neubaustadtteil Dietenbach zu annullieren. Betroffen laut Plan vom 28.10. 2019 sind nahe der Mundenhofer Straße rund die Hälfte des Langmattenwäldchens sowie große Teile des östlichen Riesert-Wäldchens und fast das ganze Obere Hirschmatten-Wäldchen. Im Rodungsbereich stehen viele sehr alte Eichen mit über 3 Meter Stammumfang. Tausende noch kleine Bäume wurden noch gar nicht mitgezählt.

    Spaziergänger und Radler können sich informieren:
    Aktive Bürger haben dort bereits viele der bedrohten Bäume umweltfreundlich mit Zahlen gekenn­zeichnet." Spaziergänger und Radler können sich...

  • Unser Boden braucht eine Lobby!

    P1100594 Langmatten Waeldchen JR 190919 Innen PS 1200Mit großer Selbstverständlichkeit verwandeln wir tagtäglich Wald-, Wiesen-, Garten- oder Ackerland in Baugebiete – in Deutschland die Fläche von über 90 Fußballfeldern täglich. Das ist etwa das Doppelte dessen, was sich die Bundesregierung in ihrer Nachhaltigkeitsstrategie für das Jahr 2020 zum Ziel gesetzt hatte. Die Folgen wurden lange unterschätzt. Doch jetzt regt sich wachsender Widerstand – überregional organisiert im Bundesbündnis Bodenschutz.
    In Freiburg-Dietenbach sind aktuell über 125 ha Böden (Wald, Wiesen und Äckern) durch einen Neubaustadtteil bedroht. Das Stadtklima wird sich durch die Versiegelung weiter erhitzen. Das Langmattenwäldchen mit 3-4000 Bäumen bietet Lebensraum für Höhlenbrüter und Fledermäuse: 27 Brutvogelarten und 15 verschiedene Fledermausarten sind hier zuhause, es handelt sich also um ein sehr wertvolles Biotop. Ca. 4,2 ha Wald sollen gerodet werden.
    “Der Erhalt unserer Böden, unserer Grünflächen und Wälder ist Klimaschutz. Wir sind es kommenden Generationen schuldig,...

  • Ein Urwald neben dem Rieselfeld: das Langmattenwäldchen in Gefahr

    2019 11 12 Rodungsfläche groß Greenshot 1200Wenn im Sommer die Sonne brennt und der Stadtteil Rieselfeld wegen seiner dichten Bebauung die Hitze speichert und unter den hohen Temperaturen leidet (Glashaus!), sucht man gerne Abkühlung im nördlich der Mundenhofer Straße angrenzenden Wäldchen (Bild 1), das wegen alter Bäume und Totholz durchaus den Eindruck eines kleinen Urwalds macht. Der schattige Laubwald mit teilweise weit über 100 Jahre alten Eichen spendet angenehme Kühlung und das Gezwitscher der Vögel signalisiert das pralle Leben der Natur. Wir befinden uns im sog. Langmattenwäldchen, das wohl die wenigsten unter diesem Namen kennen.
    Dieses Wäldchen ist mehr als eine Oase der Ruhe und Abkühlung in unmittelbarer Nähe vom Rieselfeld: es bietet wunderbaren Unterschlupf für Höhlenbrüter und Fledermäuse: 27 Brutvogelarten und 15 verschiedene Fledermausarten sind hier zuhause. Es handelt sich also um ein sehr wertvolles Biotop. Im Frühjahr findet man dort reichlich Bärlauch, den man  für...

behoerdliche Anordnung

rieselfeld spendenbutton

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.