Garten- und Tiefbauamt (GuT)

  • BaumschnittDie städtische Initiative „Freiburg packt an“ bietet drei kostenfreie Einzelkurse zum Obstbaumschnitt an. Anhand der Obstbäume im Dietenbachpark, in der Wiehre und in Herdern erklären die Fachleute die Grundlagen des Baumschnitts. Dabei geht es besonders um öffentliche Obstbäume. Denn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich eingeladen, anschließend selbst Obstbaumpatenschaften zu übernehmen. Wer möchte, kann sich auch einer bestehenden Gruppe anschließen, die sich zum gemeinsamen Pflegen und Ernten trifft.
    Die Kurse finden zu folgenden Zeiten statt:
    - Freitag, 31. Januar, 14 bis 16 Uhr im Dietenbachpark, Treffpunkt: Wiese am Mundenhofer Steg.
    - Samstag, 8. Februar, von 13 bis 16 Uhr in der Unterwiehre mit dem BUND Freiburg, Treffpunkt: Wiese an der Boelckestraße.
    - Samstag, 21. März, 10 bis 12 Uhr in Herdern, Treffpunkt: Wintererstrasse (unterhalb des Mercure Hotels).
    Nach der Einführung wird...

  • Baumfällung Maria von Rudloff Platz 2020 5Das Garten- und Tiefbauamt musste zum Jahresanfang 2020 zwei Kastanienbäume auf dem Maria-von-Rudloff-Platz aus Sicherheitsgründen fällen. Die Stämme waren morsch und deshalb stellten die Bäume ein Risiko dar. An der Stelle wird jeweils ein neuer Baum angepflanzt. Warum ein so junger Baum schon morsch werden kann? Wir haben beim Garten- und Tiefbauamt nachgefragt und die folgende Erklärung erhalten. Das läge unter anderem am Klimawandel und der Abendsonne. Die jungen Bäume vertrügen die intensive Sonneneinstrahlung nicht und deshalb würden neu geppflanzte Bäume heutzutage mit einem Farbanstrich aus weißem Latex versehen, der ungefähr fünf Jahre lang mitwachsen könne und den jungen Stamm beschatten. Durch den Anstrich müssten viel weniger Bäume als noch vor 10 Jahren gefällt werden. Das GuT kontrolliert alle Freiburger Bäume einmal im Jahr und das sollte auch jede/r private Baumbesitzer*in tun, damit...

  • Fahrradständer Rieselfeld 1An der Kreuzung Willy-Brandt-Allee/Johanna-Kohlund-Straße ergaben sich Sichtbehinderungen für Fußgänger*innen durch parkende Wohnmobile bzw. Kastenwagen. Eine besorgte Anwohnerin informierte die Straßenverkehrsbehörde darüber, dass in der Willy-Brandt-Allee an der Kreuzung Johanna-Kohlund-Straße häufig Wohnmobile parkten. Dies führe zu erheblichen Sichtbeeinträchtigungen für Fußgänger*innen, die an dieser Stelle die Straße überqueren wollen. Sie bat darum, die Stelle im Rahmen einer Verkehrsschau zu begutachten, weil sie sich um die Grundschulkinder Sorgen machte. Zur Klärung des Sachverhalts fand...

  • Ladezone Postfiliale Rieselfeld 3Die CSG GmbH, ein Tochterunternehmen der Deutschen Post AG, hat die Straßenverkehrsbehörde darüber informiert, dass in der Rieselfeldallee 18 demnächst eine Postagentur eröffnet werde. Da dort täglich Lieferverkehr erwartet werde, baten sie um Prüfung, ob die Einrichtung einer zeitlich beschränkten Ladezone im Bereich der Postfiliale möglich sei. Diese Ladezone sei auch im Interesse von anderen Geschäftsbetreibenden in diesem Bereich der Rieselfeldallee.
    Zur Klärung des Sachverhalts fand am 30.07.2019 ein Ortstermin statt, an dem mehrere Personen beteiligt waren: von der CSG GmbH, dem Polizeipräsidium Freiburg, vom GuT, vom Straßenbaulastträger und von der Straßenverkehrsbehörde.
    Beim Ortstermin wurde von CSG GmbH dargelegt, dass die Postagentur in der Rieselfeldallee 18 täglich mehrfach von Lieferfahrzeugen zum Bringen und Abholen von Post- und Paketsendungen angefahren werden müsse. In der Postagentur befindet sich auch die Paketabholstation des Stadtteils. Nach Mitteilung von CSG GmbH handelte es sich bereits in der Vergangenheit bei der Postfiliale im Stadtteil Rieselfeld um eine der meist frequentierten Filialen im Stadtgebiet Freiburg. Vor der künftigen Postagentur befindet sich...

  • Seeh Stern Twister Rieselfeld BrunnenNormalerweise hört man zu dieser Jahreszeit schon die entzückten Schreie der Kinder, die fröhlich an der erfrischenden Fontäne namens Twister auf dem Maria-von-Rudlof-Platz planschen. Dieses Jahr müssen die Kinder noch ein bis zwei Wochen auf den kostenlosen Badespaß warten, weil das Garten- und Tiefbauamt noch Ersatzteile besorgen muss.

    Foto: Fotostudio Sehstern

  • sicherer Schulweg Rieselfeld Clara Grunwald SchuleBeim Bürgergespräch mit OB Horn im vergangenen November wurde ein zusätzlicher Zebrastreifen an der Kreuzung Carl-v.-Ossietzky-Str. und Willy-Brandt-Allee gefordert. Ähnliche Überlegungen wurden schon an der Kreuzung Willy-Brandt-A./J.Kohlundstr. bzw. Käthe-Kollwitzstr. und vor dem Mathilde-Otto-Platz angestellt. Um eine Klärung herbeizuführen hat der AK Verkehr folgende Frage an das dafür zuständige GuT (Garten- und Tiefbauamt) der Stadt gerichtet:
    Wie ist die rechtliche Grundlage für die Einrichtung von "Zebrastreifen" im Tempo 30-Bereich?
    Antwort des GuT:
    "Bei der Einrichtung von Fußgängerüberwegen ist die Straßenverkehrsbehörde an die strengen „Richtlinien für die Anlage und Ausstattung von Fußgängerüberwegen“ (R-FGÜ 2001) vom 22.10.2001 gebunden. Danach dürfen Fußgängerüberwege nur dort angelegt werden,...

  • Mathilde Otto Platz Rieselfeld 7Ideen für einen attraktiven, lebendigen Platz
    44 Rieselfelder Bürgerinnen und Bürger hatten sich am 27. September 2018 eingefunden, um sich gemeinsam mit dem BIV Gedanken über eine bessere Gestaltung des Mathilde-Otto-Platzes an der Seniorenresidenz „Pro Seniore“ zu machen.

    Hans-Jörg Schwander (Innovation Academy e.V.) erläuterte zu Beginn, warum der Mathilde-OttoPlatz (MOP) nicht als öffentliche Fläche wahrgenommen wird: Der ca. 2.100 Quadratmeter große Platz ist vom Verkehr der drei umliegenden Straßen umspült und bietet durch seine Gestaltung weder...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.