Garten- und Tiefbauamt (GuT)

  • Freiburger Baumpatenschaften - 300 Samentütchen und Gutscheine

    Baubürgermeister Haag mit Samentütchen in der Hand

    badenova wird Partnerin für Freiburger Baumpatenschaften 300 Samentütchen und Gutscheine für ehrenamtlich Engagierte Freiburgerinnen und Freiburger
    Wichtiger Beitrag für Artenvielfalt in der Stadt Unterstützung für die Freiburger Baumpatenschaften: Die badenova spendet 300 Samentütchen, mit der Flächen rund um die Stadtbäume bepflanzt werden können. Auf diesen sogenannten Baumscheiben oder Baumbeeten kann so ein wichtiger Beitrag zu Artenvielfalt und Baumschutz geleistet werden. Durch bürgerschaftliches Engagement und die Unterstützung von Kooperationspartnern können so bunte und vor allem ökologische Lebensräume für Tiere und Insekten in der Stadt entstehen. Am Sonntag, 25. April war der internationale Tag des Baumes. Zu diesem Anlass überreichten...

  • Neuer Stadtteil Dietenbach: Vorbereitungen für das Erdaushubzwischenlager

    gerohdete Fläche

    Das Garten- und Tiefbauamt führt in den nächsten Tagen entlang der Straße „Zum Tiergehege“ Baumfällarbeiten durch, um an der Rampe der Ausfahrt vom Autobahnzubringer den dort bestehenden Gehweg zu entfernen und stattdessen einen neuen und breiteren Fuß- und Radweg anzulegen. Diese Maßnahme dient der Verkehrssicherheit von Fußgängerinnen und Fußgängern sowie Radfahrenden.

    Da die geplante Ausfahrt aus dem Erdaushubzwischenlager die Straße „Am Sender“ quert, bevor sie auf die von Besucherinnen und Besuchern des...

  • Deutlicher Ausbauschub bei Versorgung mit Glasfaser im Laufe dieses und nächsten Jahres

    Deutlicher Ausbauschub bei Versorgung mit Glasfaser im Laufe dieses und nächsten Jahres

    Eine gute digitale Infrastruktur ist Voraussetzung für eine zukunftsweisende Stadtentwicklung. Die ausreichende Versorgung mit schnellem Internet und guten Mobilfunknetzen sind hierfür die Voraussetzung. Nicht zuletzt sind Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Lehre auf diese Infrastruktur essentiell angewiesen, wollen sie ihre Zukunftsfähigkeit nicht verlieren. Der Breitbandausbau (Glasfaser) wird dieses Jahr deutlich an Dynamik gewinnen. So zeichnet sich ab, dass großflächig eine Anbindung sehr vieler Haushalte über FTTH (fibre tot he home) angeboten werden kann. Mit dieser Glasfaseranbindung direkt in die Wohneinheiten der Endnutzer werden Übertragungsraten von...

  • Die missachtete Fußgängerzone Max-Josef-Metzger-Straße 15/17 („Wohnhof“)

    Verschrankung am Wohnhof Max-Joseph-Metzger-Straße-Rieselfeld

    Fußgängerzonen sind ausschließlich für Fußgänger bestimmt. Anderen Verkehrsteilnehmern ist die Nutzung untersagt, es sei denn, sie sind durch eine entsprechende Beschilderung zugelassen – wie Radfahrer in der kurzen Fußgängerzone der Max-Josef-Metzger-Straße 15/17, dem „Wohnhof“. Fußgänger haben aber Vorrang und Radfahrer müssen ihre Geschwindigkeit und ihr Fahrverhalten dem Fußverkehr anpassen. Das bedeutet konkret, dass Schrittgeschwindigkeit eingehalten werden muss. Anwohner der Max-Josef-Metzger-Str.15/17 sind in Sorge über eine in letzter Zeit beobachtete zunehmende Rücksichtslosigkeit besonders von E-Bike-Fahrern, die viel zu schnell durch die Fußgängerzone im Wohnhof brausen. Kleinkrafträder wie Mofas und...

  • Breitbandausbau mit Glasfaser der Telekom: Stadt und Telekommunikationsunternehmen vereinbaren Kooperation

    internet rieselfeld

    Von Februar bis Jahresende 2021 werden rund 290 Kilometer Glasfaser für 11 000 Haushalte im Rieselfeld und der Wiehre verbaut
    Der Nachholbedarf für schnelles Internet ist nicht zuletzt in den vergangenen Monaten der Corona-Krise sehr deutlich geworden: Für Videokonferenzen und home-schooling braucht es stabile und leistungsstarke Bandbreiten, aber auch die Wirtschaft, die Wissenschaft, Selbstständige und die Verwaltung sind immer mehr darauf angewiesen.
    Die Telekom baut nun ihr Netz in...

  • Outdoor-Fitnessgeräte für alle Rieselfelder*innen

    Bewegungsparcours – bald ist es soweit
    Seit April 2017 findet im Rieselfeld jeden Mittwochvormittag der BEWEGUNGSTREFF IM FREIEN statt. Aus diesem Sportlerkreis kam im Sommer 2018 der Wunsch, Outdoor-Sportgeräte wie diese z. B. in Lehen, Weingarten, Landwasser und Littenweiler vorhanden sind, aufzustellen und im Rahmen des Bewegungstreffs, aber auch von der Bevölkerung außerhalb des Bewegungstreffs zu nutzen.
    Das Seniorenbüro der Stadt Freiburg verwies auf die Zuständigkeit des Garten- und Tiefbauamtes (GuT). Auf unsere Anfrage an das GuT vom Oktober 2018 erhielten wir die Antwort, dass eine Finanzierung dieser gewünschten Outdoor-Sportgeräte in den nächsten Jahren nicht möglich ist. Was nun? Jetzt können uns nur Spenden und Sponsoring weiterhelfen. Also sprachen wir im Frühjahr 2019 Selbständige im Rieselfeld wegen Spenden und circa dreißig Stiftungen und große Firmen wegen Sponsoring an. Beim Stadtteilfest 2019 hatten wir zwei Sportgeräte präsentiert und Spenden von Privatleuten gesammelt. Insgesamt konnten wir rund 25.000,- Euro akquirieren. Dieses überraschend hohe Sammelergebnis ermöglichte es uns...

  • Blühende Baumallee in der Willy-Brandt-Allee

    Bäume in der Willy-Brandt-Allee

    Hast Du Dich auch schon mal gefragt, was das eigentlich für Bäume sind, die im August und September in der Willy-Brandt-Allee so schön blühen? Das Garten- und Tiefbauamt hat es verraten: Es ist der japanischer Schnurbaum, mit botanischem Namen Sophora japonica, der bis zu dreißig Meter hoch werden kann. Warum gerade diese Baumart dort gepflanzt wurde? Der Klimawandel setzt dem Baum nicht sehr zu und er ist eine Bienennährpflanze. Hast Du schon mal gesehen, wie das summt und brummt? Der ganze Boden ist in der Blütezeit mit den üppigen Blüten bedeckt. Die Früchte erscheinen in der Zeit von August bis Oktober. Bis zu sechs Samen enthalten die fünf bis acht Zentimeter langen, kahlen Hülsenfrüchte, die durch...

  • Stadt macht Platsch: Wasserpumpen auf Spielplätzen wieder in Betrieb

    Twister Maria-von-Rudloff-Platz

    Vor gut einem Monat hat das Garten- und Tiefbauamt die Spielplätze nach der Corona-Pause geöffnet. Jetzt werden auch auf rund 50 städtischen Spielplätzen wieder die Wasserpumpen montiert und die Wasserspiele in Betrieb genommen. Nach Abstimmung mit dem Gesundheitsamt erfolgt die Öffnung der Spielfelder unter Vorbehalt. Vor allem hängt sie vom Verhalten an den Wasserspielen ab. Eltern werden gebeten, den Kindern einen der Situation angemessenen Umgang mit den Wasserspielen zu erklären. Das Wasser, das aus den Schwengelpumpen fließt, wird nicht überwacht und kontrolliert. Es ist kein Trinkwasser. Das Aufbauen und Montieren aller Pumpen auf den Spielplätzen wird bis Mitte Juli andauern. Auch die vier Fontänenfelder in der Stadt nehmen jetzt wieder den Betrieb auf, wiederum unter Vorbehalt des Nutzungsverhaltens. Das größte Fontänenfeld am Platz der Alten Synagoge wurde bereits angestellt. Die Vorbereitungen für die Inbetriebnahme der Wasserspiele in den Stadtteilen laufen und sind bis zu den Sommerferien abgeschlossen. Der Twister auf dem Maria-von-Rudloff-Platz wird wahrscheinlich erst in der übernächsten Woche (KW29) wieder sprudeln. Die Trinkwasserstellen am...

  • Zu wenig Regen: Bäume leiden unter Trockenheit

    Bäume gießen im Rieselfeld

    Das Garten- und Tiefbauamt muss Straßenbäume gießen und bittet um Mithilfe

    Trotz des Regens Ende Mai und Anfang Juni hat das Jahr mit einem zu warmen und trockenen Frühling begonnen. Die Bäume im Stadtgebiet leiden noch unter den Folgen der beiden vergangenen trockenen Sommer und brauchen in der Vegetationsperiode für ein gesundes Wachstum mehr Wasser. Die Stadtverwaltung gießt deshalb die Straßenbäume und bittet zusätzlich um die Unterstützung der Freiburger und Freiburgerinnen.

    Insgesamt ist die bisher im Jahr 2020 gefallene Regenmenge für das Wachstum der Bäume zu gering und...

  • Ampelanlage an der Besançonallee wird modernisiert

    ampelanlage adelheid steinmann straße becanconallee Copyright Gabi ObiDas Garten- und Tiefbauamt modernisiert am Donnerstag, 16. April, und Freitag, 17. April, die Ampelanlage an der Kreuzung Adelheid-Steinmann-Straße / Besançonallee. Während der Arbeiten muss die Anlage an beiden Tagen ausgeschaltet werden. Aus Sicherheitsgründen darf aus der Adelheid-Steinmannstraße dann nur nach rechts, also in südliche Richtung, abgebogen werden. Autofahrer, welche nach Norden möchten, wird empfohlen über die Walter-Benjamin- und Opfinger Straße auf die Besançonallee aufzufahren.

  • Corona-Virus: Die Stadt Freiburg stellt Bächle ab - Brunnen werden später geöffnet

    Copyright Seehstern Twister Rieselfeld BrunnenDas städtische Garten- und Tiefbauamt (GuT) stellt ab sofort die Bächle ab. Das Personal für den Betrieb der Bächle und ihre Reinigung wird derzeit dringend an anderen Stellen benötigt. Außerdem wird nach der Winterpause die Anstellung der städtischen Brunnen, die üblicherweise nach Ostern erfolgt, dieses Jahr nach hinten verschoben. Das GuT bewirtschaftet insgesamt 120 öffentliche Brunnen. Diesmal können sie nicht wie üblich nach Ostern angestellt werden, da das Personal an anderen Stellen gebraucht wird. Auch die rund 70 Pumpen auf Spielplätzen werden erst später in Betrieb genommen. Zur Zeit sind die städtischen Spielplätze ohnehin gesperrt.

    Das ist sicher gut so, dann sonst fiele es den Kinder noch schwerer, nicht draußen sein zu dürfen.

    Foto: Seehstern

  • Spielplätze im Stadtgebiet gesperrt

    Spielplätze Freiburg gesperrtIm Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus haben Bund und Länder gestern auch eine Schließung der Spielplätze beschlossen. Diesem Beschluss kommt das städtische Garten- und Tiefbauamt nun nach und bringt heute und morgen an allen 154 städtischen Spielplätzen Hinweisschilder an, die die Nutzung bis auf weiteres untersagen. Das Amt bittet im Interesse aller Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die Einschränkung – gemeinsam können wir diese Herausforderung meistern.

  • Freiburgs Gewässer in Szene gesetzt: Fotowettbewerb der Bachpaten läuft noch bis Sonntag, 24. Mai

    logo bachpaten freiburgFreiburgs Gewässer neu entdecken und aus ungewohnten Perspektiven zeigen: Dazu laden die Bachpaten Freiburg beim Fotowettbewerb „Picture Pirates“ ein. Bis Sonntag, 24. Mai, können Fotografie-Talente maximal fünf Bilder oder eine Bildserie einreichen. Gefragt sind Fotos mit Bezug zu Freiburgs Wasserwelt. Das können schöne Ansichten, künstlerisch Arrangiertes, komische Entdeckungen, Missstände an Bach oder See, Unterwasseraufnahmen oder auch historische Funde aus Fotoalben sein. Digitale Fotos können die Bewerberinnen und Bewerber einfach im jpg-Format an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mailen – die Dateien dürfen nicht größer als 10 MB sein. Historische oder analoge Aufnahmen können sie digitalisieren oder als...

  • Freiburg putzt sich raus: Stadtweite Müllsammelaktion

    Freiburg putzt sich rausFreiburg putzt sich raus: Stadtweite Müllsammelaktion Bisher sind 24 Gruppen und elf Schulen mit dabei, weitere helfende Hände sind willkommen Gemeinsam für eine saubere Stadt: Am Samstag, 7. März, bringen wieder über tausend Freiwillige die Freiburger Stadtteile und Ortschaften zum Glänzen. Bereits zum siebten Mal findet dann die Aktion „Freiburg putzt sich raus“ statt. Engagierte Bürgerinnen und Bürger, Schulen, Vereine und Gruppen sind auch dieses Jahr herzlich eingeladen mitzuhelfen. Das Team von „Freiburg packt an“ aus dem Garten- und Tiefbauamt (GuT) organisiert die Aktion in Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg (ASF). GuT und ASF unterstützen die fleißigen Helferinnen und Helfer mit Material und Beratung: Jede Gruppe erhält Handschuhe, Greifzangen, Säcke, Container und bekommt außerdem einen Zuschuss, wenn die Aktion erfolgreich beendet ist.
    Die ersten Putzaktionen haben bereits Mitte Februar begonnen, weitere sind auch noch nach dem Aktionstag am 7. März geplant. Gemeinsam beseitigen...

  • Freiburg packt an: Kurse zum Obstbaumschnitt für potenzielle Baumpaten

    BaumschnittDie städtische Initiative „Freiburg packt an“ bietet drei kostenfreie Einzelkurse zum Obstbaumschnitt an. Anhand der Obstbäume im Dietenbachpark, in der Wiehre und in Herdern erklären die Fachleute die Grundlagen des Baumschnitts. Dabei geht es besonders um öffentliche Obstbäume. Denn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich eingeladen, anschließend selbst Obstbaumpatenschaften zu übernehmen. Wer möchte, kann sich auch einer bestehenden Gruppe anschließen, die sich zum gemeinsamen Pflegen und Ernten trifft.
    Die Kurse finden zu folgenden Zeiten statt:
    - Freitag, 31. Januar, 14 bis 16 Uhr im Dietenbachpark, Treffpunkt: Wiese am Mundenhofer Steg.
    - Samstag, 8. Februar, von 13 bis 16 Uhr in der Unterwiehre mit dem BUND Freiburg, Treffpunkt: Wiese an der Boelckestraße.
    - Samstag, 21. März, 10 bis 12 Uhr in Herdern, Treffpunkt: Wintererstrasse (unterhalb des Mercure Hotels).
    Nach der Einführung wird...

  • Baumfällung aus Sicherheitsgründen

    Baumfällung Maria von Rudloff Platz 2020 5Das Garten- und Tiefbauamt musste zum Jahresanfang 2020 zwei Kastanienbäume auf dem Maria-von-Rudloff-Platz aus Sicherheitsgründen fällen. Die Stämme waren morsch und deshalb stellten die Bäume ein Risiko dar. An der Stelle wird jeweils ein neuer Baum angepflanzt. Warum ein so junger Baum schon morsch werden kann? Wir haben beim Garten- und Tiefbauamt nachgefragt und die folgende Erklärung erhalten. Das läge unter anderem am Klimawandel und der Abendsonne. Die jungen Bäume vertrügen die intensive Sonneneinstrahlung nicht und deshalb würden neu geppflanzte Bäume heutzutage mit einem Farbanstrich aus weißem Latex versehen, der ungefähr fünf Jahre lang mitwachsen könne und den jungen Stamm beschatten. Durch den Anstrich müssten viel weniger Bäume als noch vor 10 Jahren gefällt werden. Das GuT kontrolliert alle Freiburger Bäume einmal im Jahr und das sollte auch jede/r private Baumbesitzer*in tun, damit...

  • Neue Fahrradständer gegenüber der Clara-Grunwald-Schule

    Fahrradständer Rieselfeld 1An der Kreuzung Willy-Brandt-Allee/Johanna-Kohlund-Straße ergaben sich Sichtbehinderungen für Fußgänger*innen durch parkende Wohnmobile bzw. Kastenwagen. Eine besorgte Anwohnerin informierte die Straßenverkehrsbehörde darüber, dass in der Willy-Brandt-Allee an der Kreuzung Johanna-Kohlund-Straße häufig Wohnmobile parkten. Dies führe zu erheblichen Sichtbeeinträchtigungen für Fußgänger*innen, die an dieser Stelle die Straße überqueren wollen. Sie bat darum, die Stelle im Rahmen einer Verkehrsschau zu begutachten, weil sie sich um die Grundschulkinder Sorgen machte. Zur Klärung des Sachverhalts fand...

  • Ladezone für die Post eingerichtet

    Ladezone Postfiliale Rieselfeld 3Die CSG GmbH, ein Tochterunternehmen der Deutschen Post AG, hat die Straßenverkehrsbehörde darüber informiert, dass in der Rieselfeldallee 18 demnächst eine Postagentur eröffnet werde. Da dort täglich Lieferverkehr erwartet werde, baten sie um Prüfung, ob die Einrichtung einer zeitlich beschränkten Ladezone im Bereich der Postfiliale möglich sei. Diese Ladezone sei auch im Interesse von anderen Geschäftsbetreibenden in diesem Bereich der Rieselfeldallee.
    Zur Klärung des Sachverhalts fand am 30.07.2019 ein Ortstermin statt, an dem mehrere Personen beteiligt waren: von der CSG GmbH, dem Polizeipräsidium Freiburg, vom GuT, vom Straßenbaulastträger und von der Straßenverkehrsbehörde.
    Beim Ortstermin wurde von CSG GmbH dargelegt, dass die Postagentur in der Rieselfeldallee 18 täglich mehrfach von Lieferfahrzeugen zum Bringen und Abholen von Post- und Paketsendungen angefahren werden müsse. In der Postagentur befindet sich auch die Paketabholstation des Stadtteils. Nach Mitteilung von CSG GmbH handelte es sich bereits in der Vergangenheit bei der Postfiliale im Stadtteil Rieselfeld um eine der meist frequentierten Filialen im Stadtgebiet Freiburg. Vor der künftigen Postagentur befindet sich...

  • Warum der Twister noch keine Wasserfontänen speit?

    Seeh Stern Twister Rieselfeld BrunnenNormalerweise hört man zu dieser Jahreszeit schon die entzückten Schreie der Kinder, die fröhlich an der erfrischenden Fontäne namens Twister auf dem Maria-von-Rudlof-Platz planschen. Dieses Jahr müssen die Kinder noch ein bis zwei Wochen auf den kostenlosen Badespaß warten, weil das Garten- und Tiefbauamt noch Ersatzteile besorgen muss.

    Foto: Fotostudio Sehstern

  • Zebrasteifen im Rieselfeld - die Rechtslage

    sicherer Schulweg Rieselfeld Clara Grunwald SchuleBeim Bürgergespräch mit OB Horn im vergangenen November wurde ein zusätzlicher Zebrastreifen an der Kreuzung Carl-v.-Ossietzky-Str. und Willy-Brandt-Allee gefordert. Ähnliche Überlegungen wurden schon an der Kreuzung Willy-Brandt-A./J.Kohlundstr. bzw. Käthe-Kollwitzstr. und vor dem Mathilde-Otto-Platz angestellt. Um eine Klärung herbeizuführen hat der AK Verkehr folgende Frage an das dafür zuständige GuT (Garten- und Tiefbauamt) der Stadt gerichtet:
    Wie ist die rechtliche Grundlage für die Einrichtung von "Zebrastreifen" im Tempo 30-Bereich?
    Antwort des GuT:
    "Bei der Einrichtung von Fußgängerüberwegen ist die Straßenverkehrsbehörde an die strengen „Richtlinien für die Anlage und Ausstattung von Fußgängerüberwegen“ (R-FGÜ 2001) vom 22.10.2001 gebunden. Danach dürfen Fußgängerüberwege nur dort angelegt werden,...

  • Mathilde-Otto-Platz: Ergebnisse des Werkstattgesprächs

    Mathilde Otto Platz Rieselfeld 7Ideen für einen attraktiven, lebendigen Platz
    44 Rieselfelder Bürgerinnen und Bürger hatten sich am 27. September 2018 eingefunden, um sich gemeinsam mit dem BIV Gedanken über eine bessere Gestaltung des Mathilde-Otto-Platzes an der Seniorenresidenz „Pro Seniore“ zu machen.

    Hans-Jörg Schwander (Innovation Academy e.V.) erläuterte zu Beginn, warum der Mathilde-OttoPlatz (MOP) nicht als öffentliche Fläche wahrgenommen wird: Der ca. 2.100 Quadratmeter große Platz ist vom Verkehr der drei umliegenden Straßen umspült und bietet durch seine Gestaltung weder...

rieselfeld spendenbutton

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.