Barrierefreiheit Einstellungen

Rieselfeld.biz Logo - Bürger Informations Zentrum - Termine, Kleinanzeigen, Branchen & Infos

      Zugangsdaten vergessen?   Anmelden  

Blaulicht

  • Kindergruppe Lummerland mit Eiern beworfen - Zeug*innen gesucht

    Fenster der Kindergruppe Lu mmerland, die mit rohen Eiern beworfen wurden

    Das war mal eine tolle Begrüßung am Montag morgen, den 22.04.2024 in der Kindergruppe Lummerland in der Jean-Monnet-Straße 27. Irgend jemand hat wohl Eier übrig gehabt. Ich finde es weder lustig, noch eine sinnvolle Art uns etwas mitzuteilen. Unseren Kleinen versuchen wir Werte zu vermitteln, wie z.b.

  • Betrug durch Schockanrufe

    Älterer Mann am Telefon mit erschrockener Mine.

    Am 09.04.2024 klärte Hauptkriminalhauptkommissar Frank Erny im Rahmen eines ÄwiR-Abends interessierte RieselfelderInnen über Betrug durch Schockanrufe auf. Dieser Vortrag war höchst interessant, weswegen ich hier davon berichten möchte, um Sie zu sensibilisieren.
    Im Jahr 2022 wurden Betrügereien über 2 Mio. Euro, in 2023 deutlich mehr, angezeigt. Die Dunkelziffer wird hoch eingeschätzt. Tätergruppen aus der Türkei und Polen sprechen perfekt Deutsch. Ca. 5000 Anrufe pro Stunde haben bei ca. 500 Zielpersonen Erfolg. An die Telefonnummer gelangen die Täter über Vornamen, Geburtstag, Identitätsdiebstahl bei gehackten Unternehmen oder Adressenkauf. 95% aller Betrugsanrufe sind Schockanrufe wegen Unfall und Zahlung einer Kaution.Anrufstraftaten, meist Schockanrufe, sollen unbedingt unter Tel. 110 angezeigt werden. Betrogene, Getäuschte sollten sich nicht schämen, wenn sie auf einen solchen Anruf hereingefallen sind. Sie sind Opfer, nicht Täter! Selbst ein Polizeipsychologe, der Schockanrufe erforschte, ist auf einen Schockanruf hereingefallen. Mit Künstlicher Intelligenz können Stimmen perfekt erzeugt werden, wozu ..

  • Fehlalarm: keine Gefahr in der Kirche Maria Magdalena

    Polizeieinsatz - Maria-Magdalena-Kirche Rieselfeld

    Am Mittwochnachmittag, 6. März 2024, erhielt die Polizei einen ernstzunehmenden Anruf, dass eine bewaffnete Person in der Kirche Maria Magdalena im Rieselfeld gesichtet worden sei. Mit einem Großaufgebot hat die Polizei das gesamte Gebäude durchsucht und konnte nach etwa einer halben Stunde Entwarnung geben. Es handelte sich offensichtlich um einen Fehlalarm. Unser Dank gilt der Polizei für ihr schnelles und umsichtiges Handeln!

    Foto: ©Rieselfeld.BIZ

  • Schwerer Unfall auf der Tel-Aviv-Yafo-Allee, Höhe Kreuzung Adelheid-Steinmann-Straße

    Schwerer Unfall auf der Tel-Aviv-Yafo Allee, Höhe Kreuzung Adelheid-Steinmann-Straße

    Drei an dem Unfall beteiligte Personen mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand war ein 58-jähriger Pkw-Fahrer, der die Tel-Aviv-Yafo-Allee in Richtung Freiburg-St. Georgen befuhr, aus bislang unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn abgekommen und über den Grünstreifen gefahren. Auf der Gegenfahrbahn streifte er einen entgegenkommenden Pkw und stieß anschließend frontal mit einem Lkw zusammen. Der 58-jährige mutmaßliche Unfallverursacher sowie die Fahrerin und ein Insasse des entgegenkommenden Pkw wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Über die Schwere der Verletzungen liegen...

  • Balkonbrand Mara-Föhrenbach-Straße

    Feuer - Canva

    Am 20.10.2023 gegen 23:26 Uhr wurde die integrierte Leitstelle über ein Brandereignis auf einem Balkon im 1. OG eines Mehrfamilienhauses informiert. Daraufhin rückte der Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Abteilung Rieselfeld der Freiwilligen Feuerwehr zum Einsatzort aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war ein Brand auf einem Balkon erkennbar. Alle Anwohnerhatten das Gebäude bereits vorbildlich verlassen. Der Brand wurde mit einem Trupp unterAtemschutz mit einem Löschrohr gelöscht. Gleichzeitig wurde das Treppenhaus sowie dasweitere Gebäude mit mehreren Trupps unter Atemschutz kontrolliert. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Um die Rauchausbreitung zu minimieren wurde die Wohnung und das Gebäude von der Feuerwehr maschinell belüftet. Eine Person wurden leicht verletzt und dem...

  • Pkw-Fahrerin bei Zusammenstoß mit Straßenbahn Linie 5 verletzt

    Kollision Straßenbahn und Auto

    Leichte Verletzungen erlitten hat eine Pkw-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall am 19.09.2023 im Freiburger Stadtteil Rieselfeld. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr die 63-Jährige die Rieselfeldallee in nordwestliche Richtung. Gegen 11.50 Uhr bog sie nach links in die Käthe-Kollwitz-Straße ab. Hierbei missachtete sie eine rote Ampel und stieß mit der Straßenbahn der Linie 5 zusammen, die ebenfalls in nordwestliche Richtung unterwegs war. Die Frau wurde leicht verletzt, in der Straßenbahn wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf...

  • Die Polizei bittet um Vorsicht beim Baden in offenen Gewässern

    Die Polizei bittet um Vorsicht beim Baden in offenen Gewässern

    Aus gegebenem Anlass mahnt die Polizei zur Vorsicht beim Baden in Flüssen und Seen. In den vergangenen Wochen kam es in Südbaden im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Freiburg zu mehreren tödlichen Badeunfällen.
    Das heiße Wetter lockt immer mehr Menschen an Flüsse und Seen. Dabei sollten Badende sich über ihre Schwimmfähigkeiten im Klaren sein und die Badestelle entsprechend wählen. Sollte man trotz sorgfältiger Auswahl der Badestelle einmal in Not geraten, können Schwimmhilfen dabei unterstützen sich über Wasser zu halten. In Fließgewässern, wie beispielsweise dem Rhein sollte man versuchen seine Kraft dazu zu nutzen, sich über Wasser zu halten, anstelle gegen die Strömung ans Ufer zu schwimmen. Generell gilt, dass man Flüsse und Seen mit ihren zum Teil nicht sichtbaren Strömungen und...

  • Hitzeschäden erkennen, vermeiden, behandeln

    Hitze im Rieselfeld

    Der Deutsche Wetterdienst warnt für das Wochenende vor starker Wärmebelastung: Prognostizierter Wochentrend für Wärmebelastung und Hitzewarnungen:
    Sa: starke Wärmebelastung; Hitzewarnung ist wahrscheinlich - So: starke Wärmebelastung; Hitzewarnung ist wahrscheinlich - Mo: starke Wärmebelastung. Am Sonntag soll die Tempertur bis auf 35 Grad ansteigen! Dazu hat Dr. Heiner Sigel ein paar wertvolle Hinweise zusammengestellt, wie Hitzeschäden zu erkennen, zu vermeinden und zu behandeln sind:

  • Erfolgreiche Fahndungskontrollen in Weingarten und Rieselfeld

    Erfolgreiche Fahndungskontrollen in Weingarten und Rieselfeld

    Rund 120 Fahrzeuge und 200 Personen kontrolliert haben Kräfte des Polizeipräsidiums Freiburg am Donnerstag, 29.06.2023, bei Fahndungskontrollen im Freiburger Stadtgebiet. Mit Unterstützung des Polizeipräsidiums Einsatz wurden dazu stationäre Kontrollstellen in den Stadtteilen Weingarten und Rieselfeld eingerichtet. Ziel der Kontrollen war unter anderem die Bekämpfung von Drogendelikten und Fahrraddiebstählen sowie die Erhöhung der Sicherheit im Verkehrsraum.
    Bei den Kontrollen wurden drei Rollerfahrer festgestellt, die ohne Fahrerlaubnis unterwegs waren. Fünf Verkehrsteilnehmer müssen mit einer Anzeige rechnen, weil sie gegen das Pflichtversicherungsgesetz verstoßen haben, ein Verkehrsteilnehmer war mit einem E-Scooter alkoholisiert unterwegs. Bei drei kontrollierten Personen wurden...

  • So schützen Sie Ihr Rad vor Diebstahl

    So schützen Sie Ihr Rad vor Diebstahl

    Die sonnigen Tage lassen die Lust aufs Fahrradfahren wieder steigen. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Fahrrad richtig gegen Diebstahl sichern und worauf Sie beim Abstellen unterwegs und zuhause achten sollten. Im Frühjahr beginnt die Radsaison und die sonnigen Tage laden auf eine Fahrradtour ein. Damit stellt sich auch die wichtige Frage: Wie können Fahrräder unterwegs gegen Diebe gesichert werden, die es vor allem auf teure Elektroräder abgesehen haben?

    Hier die Tipps:

  • Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen führte zu Verkehrsbeeinträchtigungen

    Auffahrunfall Kreuzung: Adelheid-Steinmann-Straße/Tel-Aviv-Yafo-Allee

    Am 24.02.2023 Mittags gegen 11:56 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall in der Tel-Aviv-Yafo-Allee an der Kreuzung zur Adelheid-Steinmann-Straße. Ein PKW-Fahrer beschleunigte über die Gelblicht anzeigende Ampelanlage und fuhr auf das vor ihm langsamer fahrende Fahrzeug auf. Dabei wurde dieses wiederum nach vorne geschoben, was dazu führte, dass ein weiteres Fahrzeug auf das nächste aufgeschoben wurde.
    Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit starken Kräften vor Ort und konnten die, nach jetzigem Kenntnisstand, insgesamt vier leicht verletzten Personen versorgen. Eine der Personen wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Zwei Fahrzeuge waren...

  • Folgemeldung: Straßenbahnkollision am 2. Februar 2023

    Kollision Straßenbahnen am Lindenwäldle

    Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden insgesamt 13 Personen verletzt, davon eine Person schwer.
    Die Verkehrspolizei hat den Unfall aufgenommen und ermittelt hinsichtlich der Unfallursache. Da sich die Unfallstelle im Bereich einer Weiche befindet, spielen Weichenstellung und Signalanzeige hierbei eine zentrale Rolle. Inwieweit technische oder menschliche Ursachen einen Einfluss auf die Unfallursache genommen haben, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.
    Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. In einem von der VAG an die Unfallörtlichkeit verbrachten Linienbus wurden betroffene Fahrgäste, unter denen sich auch zahlreiche Schulkinder befanden, durch...

  • Kollision zweier Straßenbahnen am Lindenwäldle am 2. Februar 2023

    Straßenbahnkollision mit Rettungskräften am Lindenwäldle

    Um 08:35 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Freiburg - Breisgau-Hochschwarzwald (ILS) ein Zusammenstoß zweier Straßenbahnen gemeldet. Der Unfall ereignete sich in der Opfinger Straße zwischen Binzengrün und der Besançonallee.
    Aufgrund der Notrufmeldung wurde umgehend ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdiensten alarmiert.
    Die ersteintreffenden Einsatzkräfte konnten das Lagebild vor Ort bestätigen. Zwei Straßenbahnen der Linien 3 und 5 waren aus bisher ungeklärter Ursache zusammengestoßen. Eine davon war auseinandergerissen und aus dem Gleisbett geraten. Bei dem Zusammenprall wurde eine Person aus der Straßenbahn geschleudert und schwer, mehrere weitere Personen...

  • Mutmaßliche Wohnungseinbrecher im Stadtteil Rieselfeld gesichtet - Polizei rät zu erhöhter Wachsamkeit

    Einbrüche im Rieselfeld

    Im Freiburger Stadtteil Rieselfeld kommt es aktuell vermehrt zu verdächtigen Wahrnehmungen im Zusammenhang mit Wohnungseinbrüchen. Am 20.12.2022 teilten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Bertha-von-Suttner-Straße der Polizei einen versuchten Einbruch mit. Offenbar hatten unbekannte Täter versucht, eine Wohnungstür aufzuhebeln, was jedoch misslang. Bereits am 12.12.2022 versuchten Zeugenaussagen zufolge zwei männliche Tatverdächtige, sich Zutritt zu Wohnungen in der Adelheid-Steinmann-Straße zu verschaffen. Dazu wurde nach derzeitigem Kenntnisstand mit einem falschen Schlüssel an mehreren Wohnungstüren manipuliert, möglicherweise um...

  • Blitzeis in Stadt und Landkreis

    Vorsicht Glatteis

    Weit über 200 Einsätze der Rettungsdienste, vor allem wegen Stürzen und Fahrradunfällen In den nächsten Tagen ist mit weiteren Niederschlägen und Rettungseinsätzen zu rechnen. Seit den frühen Morgenstunden ist die Integrierte Leitstelle Freiburg/Breisgau-Hochschwarzwald (ILS) weit über das normale Maß mit Rettungsdiensteinsätzen beschäftigt. Aufgrund des Niederschlages, der in Form von Regen auf den gefrorenen Boden traf und anschließend zu massivem Glatteis führte, ereigneten sich in Folge viele Stürze von Radfahrenden und Fußgängern. Alle Rettungsmittel im Rettungsdienstbereich Freiburg sind im Dauereinsatz. Von den Rettungsdiensten wurden bereits alle Reservefahrzeuge aktiviert und mit dienstfreiem Personal besetzt. Bis 12 Uhr war die heutige Einsatzanzahl bereits auf weit über 200 angewachsen; das ist das Drei- bis Vierfache des durchschnittlichen Einsatzaufkommens. Hauptsächlich ging es um Stürze und...

  • Einbrüche im Rieselfeld - Nachbar*innen seid aufmerksam!

    Einbrüche im Rieselfeld

    Am 24.11.22 fanden abends bei oder nach Einbruch der Dunkelheit Einbrüche in der Cornelia-Schlosser-Allee statt (zwischen 17-19 Uhr) in zwei übereinander liegende Wohnungen (1. und 2. Stock) über die Balkone vom Innenhof aus, dann über die Balkontür. Das Diebesgut war Geld und Schmuck, in der Wohnung gab es zum Glück keine Sachbeschädigungen. Verlassen wurden die Wohnungen auf demselben Weg.
    Wer etwas auffälliges bemerkt hat, sollte sich beim Polizeiposten Rieselfeld melden.
    Jetzt in der dunklen Jahreszeit sollte die Nachbarschaft besonders aufmerksam sein. Tipps und Infos dazu finden Sie hier:...

  • Mann niedergeschlagen und beraubt

    Mann niedergeschlagen und beraubt - Zeug*innen gesucht

    Niedergeschlagen und beraubt wurde ein 36-jähriger Mann in der Adelheid-Steinmann-Straße auf Höhe des Anwesens Nr. 5 im Freiburger Stadtteil Rieselfeld. In der Nacht von Freitag, den 11. auf Samstag, den 12.11.2022, gegen 00.30 Uhr, traf der Mann, der allein unterwegs war auf eine fünf- bis sechsköpfige Gruppe Heranwachsender. Von dieser wurde er auf Geld angesprochen und zeitgleich insbesondere gegen den Kopf geschlagen. Der Mann erlitt dadurch Gesichtsverletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Letztendlich erbeutete die Täterschaft die Geldbörse mit einem kleinen Bargeldbetrag. Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die...

  • Ermittlungserfolg gegen Rauschgifthandel - Polizei stellt eine Plantage und mehrere Kilogramm Marihuana sicher

    Ermittlungserfolg gegen Rauschgifthandel

    Gleich zwei voneinander unabhängige Ermittlungserfolge gegen die Rauschgiftkriminalität konnte die Polizei zuletzt verzeichnen. Bereits am 10.10.2022 hat die Kriminalpolizei Freiburg in March die Wohnung eines 25-jährigen Tatverdächtigen durchsucht. Der Mann soll laut bisherigen Erkenntnissen regelmäßig Drogen ins Ausland verkauft haben. Die Kriminalpolizei konnte in der Wohnung Marihuana-Pflanzen, konsumfertiges Marihuana im Kilo-Bereich, geringe Mengen an Bargeld, Waffen sowie weitere Beweismittel sicherstellen.Am Dienstag, 18.10.2022, wurde ein 42-jähriger Tatverdächtiger im Freiburger Stadtteil Rieselfeld von der Kriminalpolizei Freiburg vorläufig festgenommen. Der Mann steht in Verdacht,...

  • Nächtlicher Brand in der Käthe-Kollwitz-Straße

    Weißer Rauch zieht zwischen den Gebäuden übers Dach des rechten Häuserblocks 	(Foto: Heiner Sigel)

    Schnelle Reaktion der Feuerwehr
    Aus dem Einsatzbericht der Feuerwehr Freiburg:
    Am 01.08.2022 kurz nach Mitternacht meldete eine Anruferin der Integrierten Leitstelle, dass Rauch aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Käthe-Kollwitz-Straße kam. Einsatzkräfte der Abteilung 1 der Berufsfeuerwehr, der Abteilung 05 – freiwillige Feuerwehr Rieselfeld – und der Rettungsdienst waren schnell vor Ort. Es stellte sich heraus, dass in einer Wohnung im Erdgeschoss ein Sofa brannte. Sofort wurde die Brandbekämpfung mit einem Trupp unter Atemschutz vorgenommen und die Wohnung nach Personen abgesucht. In der Wohnung befanden sich jedoch keine Personen. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden. Weitere Trupps kontrollierten die Wohnungen über der Brandwohnung und führten...

  • Wieder vermehrt Diebstähle von Rucksäcken und Taschen aus Fahrradkörben

    Fahrrad mit Fahrradkorb

    In den vergangenen Tagen ist es im Stadtgebiet Freiburg wieder vermehrt zu Diebstählen gekommen, bei denen die Täterschaft zu Fuß oder mit Motorroller an Fahrradfahrer herantreten und diesen den ungesichert im Fahrradkorb abgelegten Rucksack oder die Handtasche entwenden. Dies geschieht teilweise unbemerkt. In einigen Fällen wurden die Diebstähle erst verspätet, mit Zeitverzug festgestellt. Das Polizeipräsidium Freiburg empfiehlt den Radfahrern, ihre Wertgegenstände oder Gepäckstücke gegen...

  • Von der Fahrbahn abgekommen - Zeugen gesucht

    Unfall auf Willy-Brandt-Allee: Verkehrsinsel mit silbernem Fahrzeug

    Frontal gegen einen Lichtmast fuhr am Mittwoch, 06.07.2022 gegen 19:40 Uhr ein 18-jähriger Autofahrer in der Willy-Brandt-Allee in Freiburg. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit im Kurvenbereich verlor er die Kontrolle über seinen BMW und überfuhr dabei eine Verkehrsinsel.
    Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und zur Fahrweise des Fahrzeugs machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Freiburg-Süd (0761/882-4421)...

  • Freiburg/Opfingen: Bedrohung im Strassenverkehr - Zeugen gesucht

    Zeugen gesucht

    Am Freitagnachmittag, 03.06.2022, gegen 15:50 Uhr kam es in Freiburg auf der Opfinger Straße in Fahrtrichtung Opfingen, zu einem Vorfall, bei dem der Fahrer eines hochmotorisierten, schwarzer Mercedes AMG C63 mit rasanter Fahrweise und offenbar stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Ein am Fahrbahnrand stehender Fußgänger bekundete lautstark seinen Unmut und rief dem Fahrer etwas hinterher. Diese wendete daraufhin sein Fahrzeug, kehrte zurück und trat an den Fußgänger heran.Es entwickelte sich ein Streitgespräch, in deren Verlauf durch den Fahrer des schwarzen Fahrzeuges auch Bedrohungen gegen den Fußgänger ausgesprochen wurden. Der Fahrer kann wie folgt beschrieben werden:...

  • Folgemeldung: Freiburg/Opfingen: Bedrohung im Strassenverkehr - Zeugen gesucht

    Zeugen gesucht

    Ermittlungen und Zeugenaufruf wegen eines illegalen Kraftfahrzeugrennens
    Im Zusammenhang mit der Bedrohung im Straßenverkehr konnte zwischenzeitlich ein 25-jähriger Tatverdächtiger ermittelt werden.
    Ferner gibt es Hinweise darauf, dass der Tatverdächtige an einem illegalen Kraftfahrzeugrennen unter Beteiligung eines weiteren PKW beteiligt gewesen sein soll, das im zeitlichen Zusammenhang mit der Bedrohung stand.
    Das weitere gesuchte Fahrzeug wird wie folgt beschrieben:
    graues Fahrzeug mit auffallend orange-farbener Applikation.
    Möglicherweise BMW Coupé.
    Zu dem vermeintlichen Fahrer des gesuchten Fahrzeugs liegen bislang keine Hinweise vor. Wer Hinweise zu dem gesuchten Fahrzeug oder desse Halter geben kann,...

  • Rollerfahrer: Verbaler Streit endet als gefährliche Körperverletzung - Zeugen gesucht

    Zeugen gesucht!

    Am Sonntagabend, 15.05.22, gegen 18 Uhr kam es auf dem Dietenbachgelände zu einer zunächst verbalen Streitigkeit zwischen einem Familienvater und zwei jungen Motorrollerfahrern, welche letztendlich in eine gefährliche Körperverletzung mündete. Offenbar waren zwei junge Männer mehrfach mit ihren Motorrollern sehr schnell und gefährlich dicht an einem am Bachufer spielenden Kleinkind vorbeigefahren. Der Vater des Kindes hatte mit den Motorrollerfahrern das Gespräch gesucht und ist hierbei mit Ihnen in einen heftigen Streit geraten. Im weiteren Verlauf zog einer der jungen Männer ein Klappmesser und richtete dies in Richtung des Familienvaters. Im Weiteren versprühte...

  • Freiburg-Dietenbach: Berauschter Autofahrer begeht Unfall auf der Tel-Aviv-Yafo-Allee und flieht - Wichtiger Zeuge gesucht

    verunfallter Golf

    Am Sonntagmorgen gegen 07.20 Uhr wurde der Polizei ein verunfallter, silberfarbener VW Golf gemeldet. Der Fahrer des Fahrzeugs war auf dem Ausfahrtsast der B 31a in Richtung Freiburg-Rieselfeld gefahren, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Schutzplanke geprallt, sodass das Fahrzeug halbseitig auf dieser zum Stillstand gekommen war. Zwei Zeugen, eine Pkw-Führerin sowie ein namentlich nicht bekannter Motorradfahrer, hielten an der Unfallstelle an, um zu helfen. Nachdem die Zeugen die Polizei verständigt hatten, flüchtete der Fahrer des verunfallten Pkw fußläufig über die Tel-Aviv-Yafo-Allee. Die Zeugin folgte ihm mit dem Pkw und gab seinen Standort an die Polizei weiter. Im Bereich des Dietenbachparks verließ der Flüchtige die...

  • Rollerfahrer greifen Jogger an - Zeugenaufruf

    Zeugen gesucht!

    Einen 23-Jährigen angegriffen und verletzt haben sollen zwei unbekannte Rollerfahrer am 07.05.2022 im Rieselfeld. Nach Aussage des Geschädigten joggte dieser gegen 20 Uhr auf dem Löhliweg in Richtung Mundenhof, als ihm zwei Roller mit insgesamt drei Personen entgegenkamen.
    Der Fahrzeugführer des ersten Rollers, welcher alleine auf dem Roller unterwegs war, soll dem Geschädigten beim Vorbeifahren ins Gesicht gespuckt haben, woraufhin es zunächst zu einem verbalen Streit gekommen sein soll. In der Folge sollen beide Rollerfahrer angehalten und den Geschädigten körperlich angegriffen haben. Der Geschädigte wurde dabei...

  • Brand im Pro-Scholare-Haus in der Rieselfeldallee

    Brand im Rieselfeld

    Am Samstagabend, 19.2.2022, gegen 21.30 Uhr, melden mehrere Anrufer dem Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Freiburg einen Brand auf dem Pro-Scholare-Haus in der Rieselfeldallee 23. Durch die eingesetzten Kräfte mussten mehrere Personen aus dem Gebäude mit fünf Stockwerken evakuiert werden. Der Brand konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht und ein Übergreifen auf andere Gebäudeteile verhindert werden. Eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung an den Rettungsdienst übergeben.
    Nach ersten Erkenntnissen war es auf einer Terrasse, welche sich auf dem Dach des Mehrfamilienhauses befindet, zum Brandausbruch gekommen. Möglicherweise könnte ein...

  • Schon wieder! Einbruch ins Glashaus - Zeugen gesucht!

    Einbruch ins Glashaus - Zeugen gesucht!

    Im Zeitraum zwischen Montag, dem 3.1.22 (18:00 Uhr) und Dienstag, dem 4.1.22 (6:45 Uhr) wurde mal wieder ins Glashaus eingebrochen. Die Polizei berichtet vom "Gewaltsames Öffnen des verschlossenen Mitarbeitereingangs (nördliche Gebäudeseite), sowie der Tür zu den Büroräumlichkeiten."  Es seien mehrere Büroräume durchsucht und teilweise Schränke/Schubladen aufgebrochen worden. Leider gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch keinerlei Hinweise auf die Täterschaft. Deshalb werden Zeug*innen gesucht, die im genannten Zeitraum etwas verdächtiges bemerkt haben könnten. Sachdienliche Hinweise nimmt...

  • Wohnungsbrand

    Feuerwehreinsatz in der Johanna-Kohlund-Str.

    Am Samstag, 30.10.2021, gegen 20:00 Uhr, kam es in einem Wohnhaus in der Johanna-Kohlund-Straße im Freiburger Ortsteil Rieselfeld zu einem Wohnungsbrand. Der Brand brach im Badezimmer einer Wohnung des ersten Obergeschosses aus. Drei Personen, die sich in der Wohnung aufgehalten hatten, wurden vorsorglich vom Rettungsdienst untersucht, blieben aber unverletzt. Neben dem Rettungsdienst war ein kompletter Löschzug der Berufsfeuerwehr Freiburg eingesetzt. Der Sachschaden in der Wohnung wird auf etwa 10.000,00 Euro geschätzt. Die Wohnung ist bis auf Weiteres nicht bewohnbar. Der Brandplatz wurde von...

  • Vorsicht Betrug: Gefälschte Inkassoschreiben

    Vorsicht Betrug!

    Präventionshinweise des Polizeipräsidiums Freiburg aufgrund aktueller Betrugsstraftaten:
    Derzeit befinden sich zahlreiche Schreiben vermeintlicher Inkasso-Unternehmen im Umlauf, die zur Überweisung angeblich offener Forderungen aus Gewinnspielen “Deutsche Jackpot 6-49 Lotto GmbH“ auffordern. Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen werden diesen Schreiben ein „Zahlungsbefehl“ oder „Beschluss in der Zwangsvollstreckungssache“ angehängt. In den vergangenen Tagen meldeten erneut zahlreiche Bürgerinnen und Bürger den Erhalt betrügerischer Post bei hiesiger Dienststelle. Eine Vielzahl von Haushalten erhielten Briefe unterschiedlicher, nicht existenter Inkasso-Unternehmen, die zur Überweisung offener Forderungen auf griechische, slowakische oder österreichische Konten auffordern. Angeblich hätten sich die Empfänger der...

  • Mitarbeiter der ASF bei Arbeitsunfall schwer verletzt - Ätzende Flüssigkeit läuft aus gelbem Sack

    Verletzter Mitarbeiter bei der ASF

    Appell: Gefahrenstoffe ordnungsgemäß entsorgen
    Ein Routineeinsatz endete für einen Mitarbeiter der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung (ASF) vor wenigen Tagen im Krankenhaus. Beim Einsammeln der gelben Säcke trat eine ätzende Flüssigkeit aus, die sich in kürzester Zeit durch die Sicherheitshose des Müllwerkers fraß und schwere Hautverletzungen verursachte.Wie spätere Untersuchungen im Krankenhaus und durch die Chemiker der ASF ergaben, handelte es sich bei dem Gefahrenstoff um eine laugenhaltige Flüssigkeit – möglicherweise ein starker Abflussreiniger, der aus einer offenen Verpackung ausgelaufen ist. Nach dem Kontakt mit der Haut entstanden zunächst auf einer Fläche von...

  • Radfahrer entfernt sich unerlaubt von Unfallstelle - Zeugenaufruf

    Unfallzeugen gesucht

    Bereits am Freitag, 17.09.21, ereignete sich um 21.10 Uhr ein Verkehrsunfall im Bereich der Kreuzung Besanconallee/Opfinger Straße in Freiburg.
    Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug die Opfinger Straße von Opfingen kommend und bog an der Kreuzung Opfinger Straße/Besanconallee auf die Besanconallee in Richtung Paduaallee nach links ab. Zeitgleich befuhr ein unbekannter Radfahrer den Radweg aus dem Rieselfeld kommend in Richtung Weingarten. An der dortigen kombinierten Ampel für Radfahrer und Fußgänger soll der Radfahrer nach Zeugenaussagen bei Rotlicht die Besanconallee überquert haben. Hierbei kollidierte er mit...

  • Von Adam & Eva und den Apfelbäumen am Bollerstaudenweg

    Fallobst auf Wiese unter Baum

    Wem gehört das (Fall-)Obst am Bollerstaudenweg?
    Schon im Garten Eden gab es einen verhängnisvollen Apfelklau: jeder kennt den Baum der Erkenntnis. War es Ungehorsam oder Mundraub? Egal, die Folgen sind bekannt: die Vertreibung von Adam und Eva aus dem Paradies.Die biblische Geschichte aus der Genesis (1. Mose 3) ist zwar mehr als 3000 Jahre alt, aber auch heutzutage muss jeder Regeln beachten, wenn es ihm in den Sinn kommen sollte, auf seinem Spazierweg Obst von fremden Bäumen zu pflücken oder Fallobst aufzulesen. Das Delikt „Mundraub“ ist zwar seit 1975 abgeschafft, aber keinesfalls legalisiert. Denn wenn man sich in agrarisch kultivierten Flächen unerlaubt bedient, heißt es „Diebstahl“, sofern es sich um Privatbesitz handelt.Und diese Tat kann...

  • Einbruch ins Glashaus

    Glashaus Rieselfeld

    Zwischen Sonntag, 08.08. 21:30 Uhr und Montag, 09.08. 09:15 Uhr drangen Unbekannte in das Glashaus ein (über den Hintereingang Richtung Clara-Grundwald-Schule) und verschafften sich Zutritt zu unseren Büroräumen. Ein Ort der Verwüstung mit Sachbeschädigung an Möbeln und anderem Inventar wurde zurückgelassen. Nun hoffen wir, dass vielleicht doch jemand etwas Ungewöhnliches in dieser Nacht beobachtet hat und mit dieser Info die Polizeiarbeit unterstützen kann. Meldet Euch gerne beim Polizeiposten Rieselfeld. Wir sind unseren Nachbar*innen sehr...

  • Zuhause nicht sicher?

    zuhause nicht sicher?

    Plakataktion gegen häusliche Gewalt informiert über Hilfsangebote
    Es ist eine viel zu hohe Zahl: 141.792 – so viele Menschen haben in Deutschland im Jahr 2019 häusliche Gewalt erlebt, davon sind 114.000 Frauen. Die Dunkelziffer liegt vermutlich weitaus höher. Deshalb machen die Stelle zur Gleichberechtigung der Frau und die Kommunale Kriminalprävention der Stadt Freiburg, gemeinsam mit der Freiburger Fachstelle Intervention gegen häusliche Gewalt (FRIG) mit einer Plakataktion auf das Thema aufmerksam. Auf Litfaßsäulen wird noch bis Montag, 26. Juli, über Hilfsangebote informiert. Viele Betroffene wissen nicht, dass es Schutz und Hilfe gibt. Aber auch Angehörige oder der eigene Freundes- und Bekanntenkreis sind mit Fällen häuslicher Gewalt überfordert, schauen weg oder kennen schlicht keine Unterstützungsangebote. Die von der Bundesregierung initiierte Plakataktion soll...

  • Aktuelle Warnmeldung vor sogenannten Anrufstraftaten

    Keine Geldgeschäfte am Telefon - Rat der Polizei

    Seit bereits gestern, den 16.06.2021, gingen beim Polizeipräsidium Freiburg zahlreiche Hinweise über sogenannte Anrufstraftaten ein.Der betrügerische Anrufer gibt sich gegenüber seiner angerufenen Opfer als Polizeibeamter aus und fordert eine hohe Geldsumme als Kaution, da ein Familienmitglied des angerufenen angeblich einen tödlichen Unfall verursacht habe.
    Diese Anrufe treten im jetzigen Moment hauptsächlich im Stadtkreis Freiburg auf. Die Betrüger sind auch am heutigen Tage sehr aktiv. Vereinzelte Betroffene melden zwar diesen Vorfall der Polizei, jedoch ist mit einer hohen Dunkelziffer zu rechnen. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist es bislang in aktueller Serie zu keiner Geldübergabe gekommen. In diesem Zusammenhang ist zu erwarten, dass die betrügerischen Anrufe weiter andauern werden.
    Folgende Tipps sollten Sie beachten:...

  • Zeugenaufruf nach Raub

    Zeug*innen gesucht: Raub

    Wie durch nachträgliche Anzeigenerstattung bekannt wurde, ereignete sich bereits am 07.05.2021 an der Endhaltestelle Bollerstaudenstraße folgender Vorfall. Der 18jährige Geschädigte wartete am Freitagabend kurz vor Mitternacht im dortigen Wartehäuschen auf die Straßenbahn, als ein Unbekannter seine Wertgegenstände von ihm forderte. Hierdurch erlangte der Täter u.a. Handy, Kopfhörer und Zigaretten des jungen Mannes, indem er ihm unter Vorhalt eines Messers in die Taschen griff. Der Täter wurde folgendermaßen beschrieben:...

  • Freiburg-Mundenhof: Gequältes Hühnerpaar ausgesetzt im Geflügelpestsperrbezirk - Zeugenaufruf

    Gequältes Hühnerpaar ausgesetzt im Geflügelpestsperrbezirk

    Trotz der derzeitigen Sperrbezirke wegen der Geflügelpest wurden bereits am Wochenende 17./18.04.21 ein Huhn und ein Hahn in einem Schafsgehege des Mundenhof ausgesetzt. Der Hahn wies einen schlechten Gesundheitszustand auf und hatte an den Füßen Verletzungen, die den Verdacht nahelegen, dass das Tier durch Menschen gequält wurde. Die Veterinäre der Stadt Freiburg haben eine Untersuchung der Tiere veranlasst. Am 28.4. ist das Stadtgebiet Freiburg als Beobachtungsgebiet zurückgestuft worden, zur Tatzeit war es jedoch Sperrbezirk.
    Aufgrund dessen hat für die Tiere des Mundenhofs eine konkrete Gefahr bestanden.Erst eine virologische Untersuchung der Hühner hat ergeben, dass sie...

  • Kriminalität: Warnung vor sogenannten Anrufstraftaten

    Keine Geldgeschäfte am Telefon - Rat der Polizei

    International agierende Gaunerbanden haben stets Hochkonjunktur
    Rat der Polizei: Keine Geldgeschäfte am Telefon  
    Kriminalität vor meiner Haustür, bei meinem Nachbar, eine Notlage in meiner Verwandtschaft oder unseriöse Bankgeschäfte? Ja das passiert – aber in keinem Fall ruft Sie die Polizei an.
    Schon gar nicht um Sie zu einer Mitarbeit bei der Aufklärung von Straftaten, der Überführung von Tätern oder der Herausgabe Ihres Vermögens aufzufordern.
    Wenn Sie so ein Telefonat entgegennehmen, legen Sie bitte sofort auf und verständigen Sie uns unter 110! Anrufe eines falschen Polizeibeamten, eines vermeintlichen Enkels, eines Microsoft- oder Bankmitarbeiter haben nach wie vor Hochkonjunktur.
    Aktuell (im April 2021) wurden im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Freiburg mehrere betagte Mitbürger Opfer solcher Straftaten. Der entstandene finanzielle Schaden ist immens. Jeweils fünfstellige Summen, angespart für...

  • Raubüberfall auf Mann auf Maria-von-Rudloff-Platz

    Raubüberfall - Zeugen gesucht

    In der Nacht auf Sonntag, 25.04.2021 befand sich ein 28jähriger Mann auf dem Heimweg, als er im Stadtteil Rieselfeld im Bereich des Maria von Rudloff-Platzes gegen 00:15 Uhr von einer Gruppe angegangen wurde. Er wurde geschlagen und zur Herausgabe von Wertgegenständen und Bargeld aufgefordert. Die Täter konnten mit seinem Geldbeutel mit einem niedrigen zweistelligen Bargeldbetrag und seinem Handy flüchten. Der Geschädigte zog sich durch die Schläge leichte Verletzungen zu. Die Täter wurden folgendermaßen beschrieben:

  • POL-FR: Freiburg-Rieselfeld: 19-Jähriger von Unbekanntem angegriffen und beraubt - Zeugen gesucht

    Zeugen gesucht

    In der Nacht von Freitag, 26.02.2021, auf Samstag soll ein Unbekannter einen 19-Jährigen in Freiburg-Rieselfeld angegriffen und beraubt haben. Nach derzeitigem Kenntnisstand war der 19-Jährige gegen 01:48 Uhr zusammen mit einer weiteren Person zu Fuß an der Ecke Ingeborg-Drewitz-Alle und Friedrich-von-Hayek-Straße unterwegs, als sich ihnen der Täter von hinten näherte und Pfefferspray in Richtung der beiden Geschädigten sprühte. Dabei wurde einer der zwei Geschädigten direkt im Gesicht getroffen.

    Der Unbekannte soll nach dem Angriff eine Musikbox entwendet haben, welche der 19-jährige Geschädigte mit sich führte. Der 19-Jährige wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt und anschließend aufgrund...

  • Erneute Auto-Korso-Demonstration im Stadtkreis Freiburg

    Erneute Auto-Korso-Demonstration im Stadtkreis Freiburg

    Wie in den vergangenen Wochen fand auch am Abend des heutigen Dienstag, 23.02.2021, ab 18:00 Uhr eine Corona-kritische Demonstration in Form eines Autokorsos im Stadtkreis Freiburg statt.
    Etwa 105 Fahrzeuge fanden sich auf dem Parkplatz Suwonallee ein, weshalb der Korso in drei Blöcke aufgeteilt wurde.
    Gegen einzelne Versammlungsteilnehmer mussten Ordnungswidrigkeiten-Verfahren wegen des Nicht-Tragens des Mund-Nasen-Schutzes eingeleitet werden.

    Im Streckenverlauf kam es zu mehreren kurzfristigen...

  • Exhibitionistische Handlungen auf offener Straße - Zeugenaufruf

    Logo-Polizei

    Am Montag, den 14.12.2020 um 16:40 Uhr habe auf der Cornelia-Schlosser-Allee in Freiburg ein bislang unbekannter Mann exhibitionistische Handlungen an sich vollzogen. Laut Aussage der Geschädigten folgte ihr der bislang unbekannte Täter vom Lidl in der Rieselfeldallee bis in die Cornelia-Schlosser-Allee. Dort habe er ihr hinterhergerufen, woraufhin sie sich zu ihm umdrehte. Daraufhin konnte sie feststellen, dass der unbekannte Mann sich unsittlich entblößte. Anschließend sei der Täter in Richtung Rieselfeldallee geflohen. Bei dem bislang unbekannten Täter handle es sich um einen ca. 1,70 Meter großen, kräftig gebauten Mann. Er habe schwarze Haare, einen Mittelscheitel bis ca. zu den Ohren, seitlich rasierte Haare und einen 3-Tage-Bart. Getragen haben soll er eine dunkle Jacke, eine dunkle Hose und ein weiß-schwarz gestreiftes Oberteil unter der Jacke.Die Kriminalpolizei Freiburg, Tel. 0761/882-2880, hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

  • Zeugen gesucht: Pfandflaschen gestohlen

    Wie jetzt erst bekannt wurde hatten unbekannte Täter in der Nacht vom 22.09.2020 auf den 23.09.2020 rund 1600 Plastik-Pfandflaschen entwendet. Hierzu überstiegen die Täter mit einer Leiter die Mauer eines Getränkehändlers im Industriegebiet Haid, leerten rund 80 Getränkekisten aus, entnahmen die 1600 Flaschen und transportierten diese auf unbekannte Art und Weise ab.Bereits wenige Tage zuvor wurden rund 20 Kisten Leergut, inklusive deren 480 Glasflaschen entwendet. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.
    Das Polizeirevier Freiburg-Süd (Tel.: 0761-882-4421) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen die Hinweise zum Diebstahl geben können oder Zeugen, die Personen mit auffallend viel Leergut wahrgenommen haben.

  • Warnung! Falsche E-Mail der Clara-Grunwald-Schule löschen!

    Seit heute erhalten viele Rieselfelder*innen eine E-Mail angeblich vom Sekretariat der Clara-Grunwald-Schule mit dem Hinweis: "mit dieser Mail erhalten Sie ein passwortgeschütztes DOC-Dokument mit sensiblen Danten." und dann ein Passwort dazu.

    Bitte nicht öffnen und sofort löschen. Diese E-Mail ist nicht von der Clara-Grunwald-Schule!!!!

  • Rote Karte für die Einbrecher - hilf mit!

    rote karte den einbrechern polizeiDie Erfahrung aus den Vorjahren hat gezeigt, dass mit Beginn der dunklen Jahreszeit mehr Einbrüche passieren. Die Polizei kümmert sich seit letztem Jahr mit Erfolg verstärkt darum und möchte die Bevölkerung ermutigen, verdächtige Beobachtungen einerseits überhaupt zu melden und andererseits hierfür den „Notruf 110“ zu wählen. Wie in den meisten anderen Fällen auch, hängt der Erfolg stark von der Mithilfe und dem wachsamen Auge der Bevölkerung ab.

    Um organisierte, überregional tätige Einbrechergruppen zu bekämpfen, ist es wichtig, auch das Auftreten und Nächtigen ortsfremder Personen und Personengruppen in und außerhalb des Rieselfeldes zu melden. Auch wenn Ihnen Gäste in der Ferienwohnung/Airbnb auffallen, in Bezug auf die Meldescheine oder den Aufenthalt von Personen, die weder Touristen noch Geschäftsreisende sind, helfen Sie uns sehr bei der Ermittlung und Klärung der Fälle.

    Bitte melden Sie Ihre Beobachtungen an den Rieselfelder Polizeiposten oder gerne immer an die Notrufnummer 110.

    Quelle: Polizeipräsidium Freiburg

Umfrage

rieselfeld spendenbutton